| 20:25 Uhr

Gefahr von oben
Nach Gewitter sind Straßen in Saarbrücken gesperrt

Wegen der Gefahr, dass von diesem vom Gewittersturm beschädigten Dach Ziegel herabstürzen könnten, ist dieser Abschnitt der Cecilienstraße gesperrt.
Wegen der Gefahr, dass von diesem vom Gewittersturm beschädigten Dach Ziegel herabstürzen könnten, ist dieser Abschnitt der Cecilienstraße gesperrt. FOTO: Sebastian Klöckner
St. Johann. Heftige Sturmböen haben Dachschäden verursacht, die für Fußgänger und Autofahrer auch Tage danach noch gefährlich werden können. Von Matthias Zimmermann
Matthias Zimmermann

Umwege müssen auch zu Wochenbeginn in Saarbrücken Verkehrsteilnehmer in Kauf nehmen. Denn zwei Straßen in St. Johann sind weiterhin gesperrt, seitdem heftige Gewitter am Donnerstag vergangener Woche (9. August) über die Landeshauptstadt hinweggefegt waren. Betroffen sind Abschnitte der Cecilienstraße im Nauwieser Viertel und die Rosenstraße.


Ziegel drohen zu stürzen

Wie ein Polizeisprecher meldet, sollen sich Ziegel an Dächern zweier Häuser gelöst haben. Zwar sicherte die Feuerwehr die Dachpfannen, die herabzustürzen drohten. Aber Experten stellten fest, dass die Schäden gravierender seien. Es könnten sich weitere lösen. Erst zu Beginn dieser Woche sollen Arbeiter mit der Reparatur beginnen. Wie lange die betroffenen Streckenabschnitte noch für Fußgänger und Autofahrer dicht bleiben, stand am Sonntagabend nicht fest. Es komme darauf an, wozu die Fachleute die nächsten Tage raten.