1. FC Kaiserslautern holt den Australier Borrello

Kaiserslautern. Fußball-Zweitligist 1. FC Kaiserslautern hat den Australier Brandon Borrello verpflichtet. Der 21 Jahre alte Außenstürmer, der vom Erstligisten Brisbane Roar in die Pfalz wechselt, erhält bei den Roten Teufeln einen Vertrag bis 2020. In 71 Einsätzen in der australischen A-League traf Borrello 13 Mal und bereitete vier Tore vor. Hinzu kommen elf Einsätze in der AFC Champions League, in denen der Angreifer zwei Tore erzielte und vier Torvorlagen beisteuerte. von sid/dpamehr

TG Saar wird erstmals in der neuen Saison gefordert

Saarbrücken. Die ersten Duelle in der Deutschen Turnliga (DTL) meisterte die TG Saar mit Bravour. Nach dem 38:22-Sieg beim SC Cottbus und dem 66:25-Heimsieg gegen das KTT Heilbronn liegt das Team von Trainer Viktor Schweizer hinter Meister KTV Straubenhardt auf Rang zwei - und voll im Soll. Den ersten Prüfstein auf dem Weg ins Endturnier der DTL müssen die Saarländer an diesem Samstag (16 Uhr) im nordrhein-westfälischen Kreuztal aus dem Weg räumen. Im dritten und letzten Wettkampf der ersten Saisonhälfte (vier weitere Duelle folgen im Herbst) tritt der Vizemeister bei der Siegerländer KV an. von Roland Schmidtmehr

Badminton: Zweite Niederlage, WM schon vorbei

GOLD COAST. Die deutsche Badminton-Nationalmannschaft hat das Viertelfinale der Mixed-WM im australischen Gold Coast deutlich verpasst. Nach dem 1:4 zum Auftakt der Gruppenphase gegen Japan unterlag das Team von Bundestrainer Detlef Poste in der Nacht zu Dienstag Malaysia mit 0:5. Ex-Europameister Marc Zwiebler vom 1. BC Bischmisheim, der seine internationale Karriere nach der Einzel-WM im August in Glasgow beenden wird, kam gegen Malaysia nicht zum Einsatz. Ihn ersetzte der künftige Bischmisheimer Fabian Roth, der gegen den Olympiazweiten Lee Chong Wei chancenlos war (12:21, 11:21). Die Bischmisheimerin Isabell Herttrich verlor ihre Partien im Mixed mit Mark Lamsfuß und im Damendoppel mit Johanna Goliszewski jeweils in zwei Sätzen. von sidmehr

Frauen-Pokalfinale: Verbandsligist gegen Titelträger

Fürstenhausen. Ab nächster Saison stehen sich die Fußballerinnen des 1. FC Riegelsberg und des ungeschlagenen Verbandsliga-Meisters DJK Saarwellingen in der Regionalliga gegenüber. Schon an diesem Mittwoch um 19 Uhr treffen beide in Fürstenhausen im Saarlandpokal-Finale aufeinander. Riegelsberg geht als Titelverteidiger und Favorit ins Duell mit der DJK um Spielertrainerin Justine Rubel. Riegelsbergs Interimstrainer und Abteilungsleiter Josef Galliano, der vor wenigen Wochen wieder das Amt von Saarwellingens Ex-Trainer Dirk Dattge übernahm, sagt: "Wir sind qualitativ besser besetzt. Wenn wir das abrufen, was wir können, bin ich sehr optimistisch." Galliano reicht den Trainerstab im Sommer an Sabine Stürmer weiter. von David Benedyczukmehr

Primstal will gegen Idar-Oberstein gewinnen

Primstal. Für Fußball-Saarlandligist VfL Primstal beginnt an diesem Mittwoch mit dem Heimspiel gegen den SC Idar-Oberstein (19 Uhr, Allerswaldstadion) die Aufstiegsrunde zur Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar. Der Saarlandliga-Zweite, der Zweite der Verbandsliga Südwest und die Sportfreunde Eisbachtal (Zweiter der Rheinlandliga) spielen den letzten Oberliga-Aufsteiger aus. Nach der 0:2-Niederlage am vergangenen Samstag gegen den FV Eppelborn und dem verpassten direkten Aufstieg "werden wir aufstehen und wollen gegen Idar-Oberstein gewinnen", sagte VfL-Kapitän Marc Pesch. Primstal hofft auf etwa 1000 Zuschauer. von redmehr

Becker scheitert in Paris bereits früh in der Qualifikation

Paris. Tennis-Profi Benjamin Becker hat den Traum von einer weiteren Teilnahme an einem Grand-Slam-Turnier vorerst begraben müssen. Der Saarländer verlor gestern in Paris in der ersten Qualifikationsrunde für die French Open gegen den Serben Laslo Djere mit 2:6, 6:2, 3:6. Becker, der verletzungsbedingt lange pausiert hatte und zuvor kein Sandplatzturnier gespielt hat, will nun im Sommer durchstarten. "Ich merke schon, dass ich noch gutes Tennis in mir habe", sagte der 35-Jährige, der aus Orscholz stammt und inzwischen in Dallas im US-Bundesstaat Texas lebt. Sein nächstes großes Ziel ist Wimbledon. Auch dort muss Becker, weil er in der Weltrangliste zuletzt bis auf Platz 170 abgestürzt ist, zunächst in die Qualifikation. von redmehr

Hurricanes unterliegen den Unicorns mit 20:41

Schwäbisch Hall. Der Stamm-Quarterback war nicht dabei - trotzdem hat sich American-Football-Bundesligist Saarland Hurricanes im direkten Rückspiel gegen Ligafavorit Schwäbisch Hall Unicorns gut präsentiert und kann im Gegensatz zum 0:50 vor einer Woche mit der 20:41-Niederlage vom Samstag leben. "Wir sind schlecht gestartet, die Defensive hat zwei Fehler gemacht, die man sich gegen Schwäbisch Hall einfach nicht erlauben darf. Danach hat sich aber die ganze Mannschaft gesammelt - wir konnten zeigen, dass der Abstand nicht so groß ist, wie es letzte Woche ausgesehen hat, und können mit einem positiven Gefühl nach Hause fahren", sagte Manager Paul Motzki nach der Partie. von Jonas Grethelmehr

Dumoulin weiter beim Giro auf Kurs Gesamtsieg

Bergamo. Der 26 Jahre alte Niederländer Tom Dumoulin ist auf gutem Weg, zum ersten Mal eine große Länder-Rundfahrt zu gewinnen. Der Zeitfahr-Spezialist, der oft auch mit den besten Kletterern mithalten kann, trägt beim 100. Giro d'Italia weiter das Rosa Trikot mit jetzt 2:41 Minuten Vorsprung vor dem zweitplatzierten Superkletterer Nairo Quintana. Der Kolumbianer stürzte am Sonntag auf einer Abfahrt und verletzte sich leicht, sicherte sich als Etappenzweiter in Bergamo hinter Bob Jungels aber sechs Sekunden Zeitgutschrift. Auch auf der 15. Etappe von Valdengo nach Bergamo in Norditalien verteidigte Dumoulin, Kapitän der deutschen Sunweb-Mannschaft, seine Spitzenposition mühelos. Die an Quintana verlorenen Sekunden konnte er verkraften. Den Tagessieg sicherte sich nach 199 Kilometern der Luxemburger Jungels, der zum Giro-Beginn auch das Rosa Trikot getragen hatte. Der dreifache deutsche Meister André Greipel war am Samstag zum Start der 14. Etappe nicht mehr angetreten. Der Lotto-Soudal-Kapitän hat auf die schweren Bergetappen verzichtet und konzentriert sich auf die am 1. Juli in Düsseldorf beginnende Tour de France. von Agenturmehr