1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Saarrücken: Weihnachtsgarten im Deutsch-französischen Garten (DFG) – neuer Besucherrekord

Deutsch-Französischer Garten : Neuer Besucherrekord beim Weihnachtsgarten im DFG — Shuttle-Service kurzzeitig eingestellt

Ein neuer Rekord: Rund 80 000 Menschen haben am Wochenende den Weihnachtsgarten im Deutsch-Französischen Garten besucht. Der große Andrang im Deutschmühlental hat aber auch Probleme bereitet. Am Samstagabend musste der Veranstalter Maßnahmen ergreifen.

Wer in weihnachtliche Stimmung kommen wollte, konnte am Wochenende den Weihnachtsgarten rund um den Deutschmühlenweiher in Saarbrücken besuchen. An rund 140 Ständen gab es vom handgemachten Adventkranz bis zum Glühwein alles, was das Herz begehrte. „Wir sind sehr zufrieden. Den Weihnachtsgarten im Deutsch-Französischen Garten zu veranstalten, und nicht am Saarbrücker Schloss, finden die meisten eine gute Idee. Auch mir gefällt hier der Standort besser“, sagte  Projektleiterin Anne Keßler vom Kulturamt.

80 000 Besucher: Rundweg um den Weiher phasenweise gesperrt

Die Anfahrt war am Samstag aber schwierig. Die Parkplätze am Deutsch-Französischen-Garten (DFG) waren belegt, die Straßen verstopft. Der Weihnachtsgarten ist eben beliebt. Tausende hatten sich auf den Weg gemacht, der DFG war so voll, dass der Rundweg um den Weiher sogar phasenweise gesperrt werden musste. Technisches Hilfswerk (THW), Feuerwehr, Rotes Kreuz und die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft bauten Lichtmasten auf und beleuchteten kurzerhand die Versorgungswege, die nie für Fußgänger vorgesehen waren. Das zeigte schnell Wirkung, die Besucherströme verteilten sich. Trotzdem konnte man weiterhin jeden Stand erreichen.

Manchen war es ab 18 Uhr zu eng, nicht jeder fühlte sich noch wohl. Am Samstag besuchten auf einmal so viele Menschen den DFG, dass die Veranstalter Maßnahmen ergreifen mussten. „Der Shuttle Service wurde eingestellt und manche Wege am Seeufer gesperrt. Der DFG bietet uns Gott sei Dank viel Ausweichfläche“, sagte Keßler. Sie schätzte, dass 80 000 Gäste gekommen waren, ein neuer Rekord. Viele nahmen längere Fußwege in Kauf und parkten in Alt-Saarbrücken oder auf der Bellevue.

„Es ist wirklich schön, hier zu sein“

Auch Martin und Uschi Petri merkten, dass mehr Besucher da waren als im vergangenen Jahr: „Wir verkaufen schon seit Jahren auf dem Weihnachtsmarkt handgemachte Floristik. Die Atmosphäre hier im DFG ist wirklich sehr schön. Mir gefällt es hier besser als am Schloss“, sagte Uschi Petri. Auch die Atmosphäre sei angenehm gut: „Die Menschen sind alle sehr nett. Es ist wirklich schön, hier zu sein.“ Moritz Schäfer war zum zweiten Mal da, er kritisierte die lange Anfahrtsdauer, denn er habe allein eine Stunde im Stau gestanden.

 Der stimmungsvolle Weihnachtsgarten im Deutsch-Französischen Garten lockte viele Besucher an. 
Der stimmungsvolle Weihnachtsgarten im Deutsch-Französischen Garten lockte viele Besucher an.  Foto: BeckerBredel

Jonas Jung vom Rotkreuz-Ortsverein St. Johann freute sich, dass es trotz des Andrangs nur wenig Arbeit für die Sanitätskräfte gab. 

Hier geht es zur Bilderstrecke: Die schönsten Bilder vom Weihnachtsgarten im DFG