Aus dem Arbeitsgericht

Für Nachtarbeit 25 Prozent Zuschlag

Rostock. (dpa) Wer Nachtschichten leistet, hat das Recht auf einen Zuschlag von mindestens 25 Prozent auf den Bruttostundenlohn. Wahlweise kann sich der Arbeitnehmer für freie Ausgleichstage entscheiden. Das ergibt sich aus einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Mecklenburg-Vorpommern (Az.: 3 Sa 226/17). Einer Altenpflegerin hatte ein privater Pflegedienst für Nachtdienste nur 10 Prozent Zuschlag bezahlt, da sie nachts nur die unbedingt notwendigen Tätigkeiten erledigen müsse. mehr