Was hinter den Rodungsarbeiten steckt Unmut bei Anwohnern in Saarbrücken: Warum lässt die Stadt so viele Bäume fällen?

Saarbrücken-St. Johann · In der Saarbrücker Innenstadt sind in den vergangenen Wochen in mehreren Straßen Bäume gefällt worden. Von Anwohnern und Klimaschützern kam scharfe Kritik am Vorgehen der Stadt- und Regionalverbandsverwaltungen.

 Fünf 60 Jahre alte Felsahornbäume sind bei der Bruchwiesen-Gemeinschaftsschule vom Regionalverband gefällt worden. Anwohner kritisieren die Informationspolitik der Verwaltung im Schloss.

Fünf 60 Jahre alte Felsahornbäume sind bei der Bruchwiesen-Gemeinschaftsschule vom Regionalverband gefällt worden. Anwohner kritisieren die Informationspolitik der Verwaltung im Schloss.

Foto: Sophie Radix

In Saarbrücken-Mitte sind mehrere Bäume gefällt worden, um Umbauten zu ermöglichen. So wurden zum Beispiel im Sachsenweg an der Gemeinschaftsschule Bruchwiese fünf Bergahörner gerodet, die etwa 60 Jahre alt waren.