Wer in St. Ingbert Bus fährt, muss sich umstellen

St Ingbert. Von kommenden Sonntag bis Samstag, 3. Juni, geht die Baustelle in der St. Ingberter Schlachthofstraße in die zweite Phase. Dies macht eine erneute Umstellung des Busverkehrs in der Innenstadt unumgänglich. Die wichtigsten Änderungen im Vergleich zur Vorwoche im Überblick: Die RegioBus-Linie R6 in Richtung Neunkirchen sowie die Linie 170 in Richtung Saarbrücken Universität können leider nicht mehr über Rendezvous-Platz verkehren. Ersatzweise wird vor dem Ärztehaus an der Straßenkreuzung Kaiserstraße/Neue Bahnhofstraße eine provisorische Haltestelle "Wendling's Eck" eingerichtet, die von beiden Linien bedient wird. Die Haltestelle "St. Ingbert Kastanienweg" kann nicht von den Linien 506 und 593 in Fahrtrichtung Rentrisch bedient werden. Ansonsten verkehren beide Linien planmäßig. Die ingo-Linie 522 bedient aus Richtung Rohrbach kommend wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Umleitung über Güterbahnhof zum Schmelzerwald bleibt jedoch weiterhin bestehen. Die ingo-Linien 523 und 524 verkehren wieder weitgehend planmäßig, können jedoch die Haltestelle "St.-Barbara-Straße" in beiden Fahrtrichtungen nicht bedienen. Die ingo-Linie 526 bedient wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" entfällt auf der Linie 556 in Richtung Gersheim. Stattdessen wird die Haltestelle "Wollbachstraße" bedient. Die Linie 557 verkehrt stadteinwärts wieder planmäßig. In der Gegenrichtung beginnen die Fahrten weiterhin abweichend an der Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" statt "Rendezvous-Platz". von (red)mehr

Unfall mit zwei Toten: Staatsanwalt fordert Haft

Trier. Im Trierer Prozess um einen Autounfall mit zwei Toten hat die Staatsanwaltschaft für die Verursacherin zweieinhalb Jahre Haft wegen fahrlässiger Tötung gefordert. Der Mordvorwurf habe sich nicht beweisen lassen, sagte Staatsanwalt Volker Blindert. Im April 2016 war das Auto der 36-Jährigen auf der Bundesstraße 53 nahe Erden auf der Gegenfahrbahn mit einem Auto zusammengestoßen. Dabei starben in ihrem Auto ihr Lebensgefährte (34) und eine 32-Jährige. Zu Prozessbeginn hatte die Anklage ihr vorgeworfen, aus Ärger über einen Streit ihr Auto absichtlich in den Gegenverkehr gelenkt haben. von Agenturmehr

Wer in St. Ingbert Bus fährt, muss sich umstellen

St Ingbert. Von kommenden Sonntag bis Samstag, 3. Juni, geht die Baustelle in der St. Ingberter Schlachthofstraße in die zweite Phase. Dies macht eine erneute Umstellung des Busverkehrs in der Innenstadt unumgänglich. Die wichtigsten Änderungen im Vergleich zur Vorwoche im Überblick: Die RegioBus-Linie R6 in Richtung Neunkirchen sowie die Linie 170 in Richtung Saarbrücken Universität können leider nicht mehr über Rendezvous-Platz verkehren. Ersatzweise wird vor dem Ärztehaus an der Straßenkreuzung Kaiserstraße/Neue Bahnhofstraße eine provisorische Haltestelle "Wendling's Eck" eingerichtet, die von beiden Linien bedient wird. Die Haltestelle "St. Ingbert Kastanienweg" kann nicht von den Linien 506 und 593 in Fahrtrichtung Rentrisch bedient werden. Ansonsten verkehren beide Linien planmäßig. Die ingo-Linie 522 bedient aus Richtung Rohrbach kommend wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Umleitung über Güterbahnhof zum Schmelzerwald bleibt jedoch weiterhin bestehen. Die ingo-Linien 523 und 524 verkehren wieder weitgehend planmäßig, können jedoch die Haltestelle "St.-Barbara-Straße" in beiden Fahrtrichtungen nicht bedienen. Die ingo-Linie 526 bedient wieder alle planmäßigen Haltestellen. Die Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" entfällt auf der Linie 556 in Richtung Gersheim. Stattdessen wird die Haltestelle "Wollbachstraße" bedient. Die Linie 557 verkehrt stadteinwärts wieder planmäßig. In der Gegenrichtung beginnen die Fahrten weiterhin abweichend an der Haltestelle "Albertus-Magnus-Gymnasium" statt "Rendezvous-Platz". von (red)mehr

Tischtennis: Riehm und Simon triumphieren

Wadrill. (kc) Bei den Kreis-Ranglistenspielen Westsaar der A-Schüler bis 15 Jahre in Wadrill holte sich Justus Riehm vom Tischtennis-Club Lockweiler-Krettnich mit einer glänzenden Vorstellung den Sieg vor Nick Leick von der TTG Werbeln und Paul Nitschner vom JC Wadrill. Bei den jüngeren C-Schülern bis elf Jahre gewann Albert Simon vom TTC Wahlen-Niederlosheim vor Marius Lorang vom TTG Fremersdorf-Gerlfangen und Julien Schröder vom TTG Werbeln. Simon musste in sechs Partien keinen einzigen Satz abgeben. Insgesamt waren 35 Kinder am Start. mehr

Zum 125. Mal Blut spenden beim DRK

Bürgermeister Lothar Christ (l.) und Erich Helfen (DRK, Zweiter v. r.) bedanken sich bei den Blutspendern Johannes Kautenburger, Jörg Jacobs, Dietmar Schuster und Uwe Meiers (v. l.). FOTO: WERNER KREWER

Bachem. Zum 125. Mal hat der DRK-Ortsverein Bachem-Rimlingen zum Blutspenden gerufen. Seither haben 8 527 Spender 4 260 Liter Blut gespendet. Von Anfang an sind Hildegard Enzweiler und Kurt Schmitt vom DRK als Helfer dabei. Ihnen galt ein besonderer Dank von Bürgermeister Lothar Christ und dem DRK-Vorsitzenden Erich Helfen. Geehrt wurden: 125 Mal Spenden Matthias Meier, 75 Mal Jörg Jacobs, 60 Mal Guido Kautenburger, Uwe Meiers und Dietmar Schuster, 25 Mal Johannes Kautenburger und zehn Mal Harald Mann. von wkrmehr