Caritasverband gründet Stiftung für Menschen in Not

Saarbrücken. Eine Stiftung für "Menschen in Not" hat der Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung am Dienstag in Saarbrücken gegründet. Die Erlöse aus dem Kapital der Stiftung sollen bedürftigen Kindern helfen, Familien stärken und junge Menschen fördern, erklärte der Vorsitzende der Saarbrücker Caritas, Pfarrer Rolf Dillschneider

Saarbrücken. Eine Stiftung für "Menschen in Not" hat der Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung am Dienstag in Saarbrücken gegründet. Die Erlöse aus dem Kapital der Stiftung sollen bedürftigen Kindern helfen, Familien stärken und junge Menschen fördern, erklärte der Vorsitzende der Saarbrücker Caritas, Pfarrer Rolf Dillschneider.Darüber hinaus wolle die Caritas alten und kranken Menschen helfen und Menschen vom Rand der Gesellschaft wieder eingliedern. Der Caritasverband stattete die Stiftung mit einem Kapitalstock von 50000 Euro aus.Wie Dillschneider erklärte, hofft die Caritas, dieses Kapital durch Spenden und Zustiftungen erhöhen zu können. Zum Kuratorium der "Caritas-Stiftung Saarbrücken für Menschen in Not", das über die Verwendung der Erlöse wacht, gehören der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Fritz Raff, der Vorsitzende des Vorstandes der Sparkasse Saarbrücken, Hans-Werner Sander, Ursula Spang vom Vorstand des Caritasverbandes Saarbrücken, der Dechant des Dekanates Völklingen Klaus Leist, Caritas-Vorsitzender Rolf Dillschneider und Caritasdirektor Johannes Simon. "Die Not der Menschen nimmt ständig zu", erklärte Caritasdirektor Simon. Mit Spenden und aus Erlösen ihrer Sammlung habe die Caritas 2008 bereits 149 Familien mit mehr als 21000 Euro geholfen. Selbst Menschen, die Arbeit haben, fehle oft das Geld, um sich und ihre Familien in Ausnahmesituationen über Wasser zu halten. Die Stiftung solle eine "auf Dauer angelegte Antwort auf die stetig steigende Not" bei tendenziell abnehmenden Mitteln von Staat und Kirche sein. Da das Kapital einer Stiftung nie angetastet werde, könnten Menschen mit einer Unterstützung, die zudem voll von der Steuer absetzbar sei, noch Gutes tun, wenn sie schon lange nicht mehr leben. redInformationen zur Saarbrücker Caritas-Stiftung sind erhältlich beim Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung, Caritasdirektor Johannes Simon, Telefon (0681) 309060.