Halberg Guss hält Grenzwerte ein

Saarbrücken. Halberg Guss stellte gestern dem Umweltausschuss des Stadtrates sein Umweltmanagement vor. Halberg-Kommunikationsleiter Hubert Immesberger präsentierte ein Tüv-Gutachten für das Werk. Dafür war über Monate an allen Stellen des Werkes gemessen worden, an denen Schadstoffe austreten könnten. Lediglich einer von 126 Werten, ein Messwert für Staub, sei zu hoch gewesen

Saarbrücken. Halberg Guss stellte gestern dem Umweltausschuss des Stadtrates sein Umweltmanagement vor. Halberg-Kommunikationsleiter Hubert Immesberger präsentierte ein Tüv-Gutachten für das Werk. Dafür war über Monate an allen Stellen des Werkes gemessen worden, an denen Schadstoffe austreten könnten. Lediglich einer von 126 Werten, ein Messwert für Staub, sei zu hoch gewesen. Das Unternehmen habe sofort einen Filter bestellt, der gerade installiert werde. Wie die Leiterin des Umweltmanagements, Rita Diehl, sagte, wurde das Umweltmanagement des Unternehmens bereits 2002 vom Tüv getestet. Seitdem würden die Anlagen zweimal pro Jahr vom Tüv und von einer weiteren Firma geprüft. al <weiterer Bericht folgt