1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

21-Jähriger flüchtet vor der Polizei und baut Unfall in Lauterbach

Endstation im Graben : 21-Jähriger flüchtet vor der Polizei und baut Unfall in Lauterbach

Ein 21-Jähriger flüchtete mit hoher Geschwindigkeit, als er in Karlsbrunn eine Polizeikontrolle erblickte. Kurz vor Lauterbach verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug.

Am Mittwochnachmittag, 14. April, hat ein 21.-Jähriger aus St. Avold einen Unfall in der Köhlerstraße in Lauterbach gebaut, als er vor der Polizei flüchtete. Der junge Mann sah eine Polizeikontrolle in Karlsbrunn. Daraufhin wendete er seinen schwarzen 3er BMW und flüchtete mit stark überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Lauterbach. Wie die Polizei mitteilt, verlor er etwa 500 Meter vor dem Lauterbacher Ortseingang die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches über die Fahrbahn rutschte und schließlich in einem Graben stehenblieb. Anschließend versuchten der 21-jährige Fahrer und sein ebenfalls 21-jähriger Beifahrer zu Fuß zu flüchten, konnten jedoch kurz darauf gestellt werden. Anzeichen auf eine alkohol- oder drogenbedingte Beeinflussung lagen nicht vor. Warum der junge Mann vor der Polizei flüchtete, ist bisher nicht bekannt. Gegen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Die Beamten behielten seinen Führerschein ein.