Demonstration in Saarbrücken „Es ist Zeit, Solidarität zu zeigen“ – 300 Menschen demonstrieren auf dem Tbilisser Platz für die Ukraine (mit Bildergalerie)

Saarbrücken · Erneut haben sich in Saarbrücken am Sonntag mehrere Hundert Menschen versammelt, um Solidarität mit der Ukraine zu zeigen. Es müsse jetzt mehr geholfen werden, forderten Redner.

Kundgebung für Frieden und Solidarität mit der Ukraine auf dem Tbilisser Platz
19 Bilder

Kundgebung für Frieden und Solidarität mit der Ukraine auf dem Tbilisser Platz

19 Bilder
Foto: BeckerBredel

Seit Wochen treffen sich Menschen sonntags auf dem Tbilisser Platz in Saarbrücken, um gemeinsam für Solidarität und Frieden in der Ukraine zu demonstrieren. Rund dreihundert Teilnehmer demonstrierten laut Polizeiangaben auch am heutigen Sonntag gegen den Krieg in der Ukraine. Seit dem Angriff Russlands am 24. Februar 2022 findet die Kundgebung einmal in der Woche statt.

Die Kundgebung wurde wie gewohnt mit einer Schweigeminute begonnen. „Es ist Zeit, Solidarität zu zeigen. Es wird Zeit, dass mehr passiert“, forderte Lesja Matiyuk von der Bürgerinitiative Info.Saar.ua. Dieses Mal trafen sich im Anschluss zur Demo Geflüchtete aus der Ukraine, Helfende und Interessierte an langen Tischen auf dem Platz zu einem Picknick, zu dem die Initiative und die Landeshauptstadt einlud. Die Teilnehmer brachten Essen, Getränke, Tischdecken, Tischdekoration und Spielsachen für die Kinder sowie Musikinstrumente mit. Es gab eine offene Bühne für Rede- und Musikbeiträge.