1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

In Homburg soll es Verbesserungen für Radfahrer geben

Verkehrsänderungen in Homburg : Diese Erleichterungen für Radfahrer soll es geben

Folgende Einbahnstraßen werden laut der Fahrradbeauftragten Ute Kirchhoff für Radfahrer in Gegenrichtung geöffnet: Untergasse, Kirchenstraße, Marktstraße, Schanzstraße, Gerberstraße, Zweibrücker Straße, Storchenstraße, Schützenstraße, Amselstraße.

Die Zweibrücker Straße zwischen Saalbau und Saarbrücker Straße sei dabei eine wichtige Verbindung vom Bahnhof kommend zur Uniklinik.

Die Fußgängerzone ist vom Bahnhof bis zur Talstraße bekanntlich seit Mitte August 2019 probeweise für Radfahrer freigegeben. Bislang sei es noch nicht zu Unfällen oder Problemen gekommen, sodass man vielleicht auch in Kürze mit der Freigabe des Abschnitts von der Talstraße bis zum Marktplatz rechnen könne, so Kirchhoff weiter.

Die Überquerung des Christian-Weber-Platzes sei mit dem Fahrrad nicht erlaubt, wenngleich die Situation hier sehr übersichtlich ist und eine Freigabe problemlos möglich wäre, sagt sie.  Weitere Forderungen, die von der AG Pro Fahrrad aufgestellt wurden, sind beispielsweise: bauliche Veränderung am für Radler sehr gefährlichen Kreisel am Mannlich-Gymnasium, lückenlose und markierte Radwege von den Stadtteilen bis in die Stadtmitte, neue Radwege für Schul- und Arbeitswege, etwa in der Oberen/Unteren Allee, Autofreiheit für Marktplatz, Saarbrücker Straße in der Altstadt und Karlsbergstraße, alternativ: geänderte Verkehrsführung durch Talstraße und Saarbrücker Straße, damit diese nicht mehr vom Durchgangsverkehr genutzt werde.