1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Ferienprogramm für Kinder in Homburg

Angebot der Stadt Homburg : Programm für Kinder in den Ferien

Das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Homburg bietet auch in Corona-Zeiten in den Sommerferien eine Ferienbetreuung an. Vom 20. bis 24. Juli sowie vom 27. bis 31. Juli findet der Kinderferienspaß im Hauses der Begegnung in Erbach – natürlich unter den besonderen Gegebenheiten der aktuellen Abstands- und Hygieneregeln – statt.

Die Betreuung für die Mädchen und Jungen zwischen sechs und 13 Jahren beginnt ab 8 Uhr und endet um 16.30 Uhr. Sie erfolgt in zwei Gruppen mit jeweils zehn Kindern, einige Plätze sind noch frei, hieß es weiter von der Stadt. Jede Woche kostet 80 Euro, ermäßigt 70 Euro. Dieses Jahr gibt es hinsichtlich der Verpflegung eine Änderung: Die Kinder müssen das Frühstück selbst mitbringen, das Mittagessen wird gestellt.

Auch das Programm ist an die aktuellen Rahmenbedingungen angepasst. Das Kinder- und Jugendbüro hat ein buntes Programm zusammengestellt, bei dem stets der nötige Abstand eingehalten werden kann: Inlineskaten und Kreativ-Angebote mit Artefix werden dabei sein, aber auch ein Ausflug ins Römermuseum ist geplant, bei dem die Kinder in jeder Woche unterschiedliche Angebote nutzen können. Zum Wochenabschluss geht es dann mit Lothar Wilhelm in den Wald. Unter dem Motto „Wald-Werken“ haben die Kinder Gelegenheit, Dinge aus Holz selbst herzustellen, aber dabei auch den Wald zu erleben und zu erkunden. Die Betreuung erfolgt durch die Mitarbeiterinnen des Kinder- und Jugendbüros sowie qualifizierten ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuern.

Weitere Informationen gibt es bei Sandra Schatzmann oder Laura Becker unter Tel. (0 68 41) 10 11 13 oder 10 11 11 sowie E-Mail sandra.schatzmann@homburg.de oder laura.becker@homburg.de.