1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Schneemann-Wettbewerb in Blieskastel ist der absolute Knüller

Riesige Resonanz auf eine klasse Idee : Schneemann-Wettbewerb ist der absolute Knüller

Die Stadt Blieskastel rief und viele Leute machten mit.

„Wer baut den schönsten Biosphären-Schneemann oder die schönste -Schneefrau in Blieskastel? Diese Frage – nach einer Idee von Sandy Will, Mitarbeiterin im Kulturamt – läutete einen Wettbewerb ein. Und dann? Sind über 100 Einsendungen eingegangen. Die Aktion startete am 14. Januar und ist inzwischen beendet. Männer, Frauen und Kinder in der Barockstadt waren aufgerufen, von ihrem Kunstwerk ein Foto einzureichen. Die zehn schönsten Schneemänner werden dann auch von der Stadt Blieskastel prämiert. Einen Bliestaler im Wert von 50 Euro gewinnt allerdings nur das Siegerfoto. Um die Auswahl des Siegers und die Durchsicht aller eingereichten Beiträge, kümmert sich eine Jury von fünf städtischen Beschäftigten. Bis Mitte Februar wird der Gewinner oder die Gewinnerin benachrichtigt und von der Rathausverwaltung veröffentlicht.

Viele tolle Beiträge wurden eingereicht, teilt Sandy Will mit: „Schneemänner, Schneefrauen, Schneepaare, Schneefamilien, Schneetiere, Statement-Schneemänner, eine wahre Pracht. Viele Menschen haben sich viel Mühe gemacht und der Kreativität freien Lauf gelassen: Dabei entstanden kleine Kunstwerke aus Schnee, klassische Schneemänner und Schneefrauen, riesige Schneemänner und ganz kleine, Schneemänner mit vielen Accessoires, wie etwa Perücken, Sonnenbrillen, Schals, mit Mikrofonen, aber auch neben dem Gollenstein, auf Schlitten und Bänken oder inklusive Iglu.“ Die Stadt Blieskastel freut sich sehr über die vielen Einsendungen und berichtet auch über die ausschließlich positive Resonanz der Teilnehmer: Viel Lob für diese Idee des Wettbewerbs wurde der Stadt entgegengebracht, die Menschen hatten Spaß an der Aktion und besonders in Corona-Zeiten während Schul- und Kitaschließungen, kommt ein solcher Wettbewerb als prima Abwechslung daher.

Da die vielen Beiträge so unterschiedlich sind und viele Einsendungen von Kindern eingereicht wurden, hat sich die Stadt dazu entschlossen, auch einen ersten Platz bei den Beiträgen der Kleinen zu vergeben, heißt es abschließend. Auf die schönsten Schneekreaturen sind wir heute schon gespannt.