1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Viel Spaß rund um Burg und Weiher

Viel Spaß rund um Burg und Weiher

Illingen. Der Sonntag auf dem Burg- und Weiherfest hat zwar mit viel Regen angefangen. Doch im Laufe des Tages blinzelte die Sonne immer wieder durch die Wolken, so dass die Gewinner des Show-Dance-Festivals "It's Showtime" bei strahlendem Sonnenschein ihre Siegerprämie von Gabi und Sabrina Steuer in Empfang nehmen konnten

Illingen. Der Sonntag auf dem Burg- und Weiherfest hat zwar mit viel Regen angefangen. Doch im Laufe des Tages blinzelte die Sonne immer wieder durch die Wolken, so dass die Gewinner des Show-Dance-Festivals "It's Showtime" bei strahlendem Sonnenschein ihre Siegerprämie von Gabi und Sabrina Steuer in Empfang nehmen konnten.Auf dem Siegerpodest stand die Formation The real Hot Dynamites aus Landsweiler-Reden. Platz zwei belegten die Tänzerinnen des Kinderprojektes Hop Projekt. Die Gruppe Divanity aus Weiskirchen erreichte den dritten Platz. Während auf der Energis-Bühne getanzt wurde, gab es im Burgviereck jede Menge Attraktionen für den Nachwuchs. Neben Bogenschießen, Kinderschminken, Rutschen und Minigolfen war die Clownfrau, die durch die Anlage im Burgviereck unterwegs war, ein ganz besonderer Anziehungspunkt für die Kinder. Unter den Augen der Kinder zauberte sie auf Wunsch alles, was in Wald und Feld kreucht und fleucht. Bereits um 17 Uhr eröffnete die Formation Mrs. Train auf der Energis-Bühne die musikalische Show am Sonntag. Henning und Michael begeisterten dort mit Interpretationen auf ihren Westerngitarren. Mit Graeme Lockhart stand am Abend ein faszinierender Künstler auf der Bühne, der seinen Musikstil "Scottish Soul" nennt. Wie auch am Samstag wurde es am Sonntag im Burgviereck musikalisch etwas dezenter. Die Rockbarden Rü & Jupp (Rüder Ulrich und Stefan Biehl), die als Lokalmatadoren und Initiatoren des beliebten Rockfestivals "Wustock" bekannt sind, unterhielten sozusagen unplugged mit Rock, Pop, Folk und Blues von Reinhard Mey bis zu den Beatles, von Konstantin Wecker bis zu Frank Sinatra.

Organisatoren zufrieden

Zu später Stunde wurde mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk mit musikalischer Untermalung der Abschluss des Burg- und Weiherfestes eingeläutet und eingeschossen. Auch die 40. Auflage des beliebten Festes wird als voller Erfolg in die Geschichte der Gemeinde eingehen. Die einmalige Atmosphäre in der Burganlage und die tollen musikalischen Angebote lockten wieder Tausende nach Illingen, was natürlich sowohl Schirmherr Armin König als auch die Organisatoren, die viel Zeit und Herzblut investierten, freute.