Schwan

Tod des Furpacher Schwans gibt weiter Rätsel auf

Furpach. Die Todesursache der Schwänin am Furpacher Weiher ist noch immer unklar. Das hat Bürgermeister Jörg Aumann gestern Morgen gepostet. Er schreibt: „Wie mir Norbert Fritsch soeben mitteilte, hat die erste pathologische Untersuchung ergeben, dass sowohl Gewalteinwirkung (durch Menschen, Hunde, Füchse) als auch die Fütterung von ungeeigneter Nahrung (Brot, vor allem zu große Stücke davon) als Ursache für den Tod des Schwanenweibchens ausgeschlossen werden können.“ Nun müssen weitere Untersuchungen folgen. mehr