1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Stadt, Polizei und LfS sprechen über tödlichen Unfall in Merzig

Treffen in Merzig : Stadt, Polizei und LfS sprechen über tödlichen Unfall

Am Montagmorgen treffen sich im Rathaus in Merzig Vertreter der Kreisstadt, des Landesbetriebs für Straßenbau (LfS) und der Polizei, um  über mögliche  Konsequenzen nach dem tödlichen Unfall vom Dienstag an der neuen Ampelkreuzung  am Kaufland zu sprechen.

Dies teilte die Stadtverwaltung auf SZ-Anfrage mit. Weiter hieß es, die Initiative zu diesem Treffen sei  von der Kreisstadt ausgegangen. Am Dienstag, einen Tag nach Freigabe der Ampelkreuzung, war dort ein 75 Jahre alter Radfahrer von einem in die Rieffstraße abbiegenden Sattelschlepper erfasst und überrollt worden.

Dabei hatte der Mann tödliche Verletzungen erlitten. Am Steuer des Lkw saß ein 52-jähriger bulgarischer Fahrer. Stadt, LfS und Polizei wollen die Situation analysieren und betrachten, welche Erkenntnisse über den Hergang des Unfalls vorliegen. Auf Basis  davon soll diskutiert werden, wie hoch das Gefährdungspotenzial für Verkehrsteilnehmer an dieser Stelle ist und welche Konsequenzen gegebenenfalls daraus zu ziehen sind.