1. Saarland
  2. Landespolitik

Neue Produktionsanlage in Carling geplant

Bürger können mit abstimmen : Neue Produktionsanlage in Carling geplant

Auf der Chemieplattform Carling soll eine neue Produktionsanlage für die Herstelllung von organischen Säuren entstehen. Das teilte das saarländische Umweltministerium mit. Nach französischem Recht muss das Vorhaben unter Beteiligung der Öffentlichkeit geprüft und genehmigt werden, auch die deutsche Öffentlichkeit kann sich beteiligen.

Die sogenannte Enquête publique wird vom 30. Juni bis zum 3. August 2020 durchgeführt.

Umweltminister Reinhold Jost (SPD) ruft die Nachbarkommune Völklingen sowie alle interessierten Bürger dazu auf, sich über die Planungen zu informieren und Stellung zu beziehen. „Um die Informationsbeschaffung zu erleichtern, werden die Unterlagen im Internet veröffentlicht. Wichtige Teile der Unterlagen liegen auch in Deutsch vor“, sagt Jost. Die Unterlagen würden an die Stadt Völklingen übermittelt werden. „Selbstverständlich werden die Genehmigungsunterlagen auch durch unsere Fachbehörden auf zu erwartende Auswirkungen auf das Saarland geprüft. Dabei wird insbesondere ein Augenmerk auf die Maßnahmen der Firma zur Geruchsvermeidung gelegt“, sagt Jost.

Die Betreiber-Gesellschaft der Chemieplattform Afryen Neoxy hatte das Projekt bereits Mitte Mai beim Umweltministerium vorgestellt, auch der saarländische Landtag sowie ein grenzübergreifendes Gremium sind informiert. In diesem sitzen neben französischen Gemeinden auch das Umwelt- und das Innenministerium, die Stadt Völklingen und die gemeinde Großrosseln. In dem neuen Werk sollen 50 bis 60 Arbeitsplätze entstehen.