1. Pfälzischer Merkur
  2. Regionalsport

VT Zweibrücken feiert in der 2. Pfalzliga ersten Saisonsieg

Tischtennis : Erster Sieg für die VTZ – SVM ist Spitzenreiter

Tischtennis: Nach ihren Erfolgen in der 2. Pfalzliga kommt es heute zum Duell zwischen Zweibrücken und Mörsbach.

Die Tischtennisspieler von der VT Zweibrücken haben am Samstag in ihrem vierten Saisonspiel den ersten Sieg gefeiert. Die Zweibrücker gewannen in der 2. Pfalzliga bei der TTA Kasch Vinningen knapp mit 7:5 und kletterten in der Tabelle auf Platz sechs.

Die Sieggaranten der VTZ waren Spitzenspieler Sebastian Schwartz und Paul Miller. Das Duo gewann seine beiden Einzel souverän. Miller gab gegen Julian Kofer (3:0) und Dominik Käfer (3:1) nur einen Satz ab. Schwartz hielt sich gegen Jan Breiner und Jonas Greiner komplett schadlos.

Auch Zweibrückens Sven-Patrick Wagner entschied seine beiden Partien für sich, musste gegen Dominic Höllerer aber in den Entscheidungssatz. Den siebten Zähler für die VTZ sicherte Stefan Langer.

An der Tabellenspitze der 2. Pfalzliga thront derweil der SV Mörsbach. Der SVM gewann bereits am letzten Freitag auch sein drittes Spiel zu Hause gegen die TSG Kaiserslautern III mit 8:4. Die einzige Mannschaft außer den Mörsbachern, die bislang alle Spiele gewonnen hat, ist der TTC Winnweiler, der punktgleich hinter dem SVM auf Rang zwei liegt.

Gegen Kaiserslautern ließ Mörsbachs Jörg Krauss in seinen beiden Einzeln gegen Nico Köhler und Karlheinz Becker überhaupt nichts anbrennen und gewann jeweils glatt in drei Sätzen. Weil auch Uwe Leitheiser und Stefan Ruffing doppelt siegreich waren, konnte der SVM sogar zwei Niederlagen des Zweibrücker Stadtmeisters Uli Klicker verkraften.

Die letzten beiden Zähler zum VTZ-Gesamtsieg sammelten Peter Stephan und Josef Conrad.

Heute Abend um 20 Uhr empfängt der SV Mörsbach die VT Zweibrücken zum Lokalduell.