Geschenk-Profis sorgen vor

Bis zum Heiligabend sind es nur noch wenige Tage. Wir haben Passanten in Völklingen gefragt, ob sie schon alle Geschenk beisammen haben und anderen Tipps für Last-Minute-Einkäufe geben können.

"Ich habe meine Geschenke meist schon im Januar und kaufe sie über das Jahr verteilt", sagt Renate Mohr aus Völklingen , die ihre Geschenke spontan und ohne geplante Liste einkauft. Die 67-Jährige beschenkt jedes Jahr ihre Kinder und Enkelkinder mit Kleinigkeiten. "Also Tipps für gute Last-Minute-Geschenke habe ich spontan nicht. Aber ich finde, auch wer spät kauft, kauft nicht das, was eigentlich geplant war", so die Rentnerin.

Andreas Lambeng aus Riegelsberg ist gerade dabei, in Völklingen sein letztes Geschenk für seine Tochter einzukaufen: "Meine Kinder und meine Frau bekommen immer das, was sich gewünscht wird. Die Geschenke haben wir eigentlich relativ früh beisammen. Je früher, desto besser ist da unser Motto. Nur das letzte Geschenk ist jetzt etwas kurzfristig." Für kurzfristige Geschenke ist der 51-Jährige ansonsten ein Fan von amazon. "Gutscheine oder eben schnell übers Internet bestellen, geht eigentlich immer. Zumal man im Internet einfach mehr findet", so der selbstständige Autohändler.

"Die Geschenke für die ganze Familie habe ich alle relativ früh gekauft. So erspart man sich auch den ganzen Einkaufsstress", erzählt die Völklinger Dentalhygienikerin Anja Friedrichs. Um kurz vor Schluss noch ein passendes Geschenk für die Liebsten zu finden, sieht die 45-Jährige Gutscheine sämtlicher Art als passendes Geschenk: "Mit Gutscheinen kann man grundsätzlich nichts falsch machen, und es ist auch nicht so unpersönlich wie Geld."

Für ihren Mann und ihre Tochter besorgt die Völklingerin Petra Loebens die Geschenke ebenfalls immer vor dem ganzen Weihnachtstrubel. "Wir feiern Heiligabend immer im kleinen Kreis. Also habe ich nicht viele Geschenke zu besorgen. Diese besorge ich aber immer früh, um dem Stress zu entkommen", so die 58-Jährige. Einen Tipp für Last-Minute-Geschenke hat die Friseurin dennoch: "Gutscheine aller Art gehen natürlich immer. Aber auch Schmuck und Parfüm finde ich eine Geschenkidee. Und die bekommt man ja auch immer ganz schnell."

"Ich habe noch gar keine Geschenke. Das ist aber jedes Jahr so. Da ich für zehn bis fünfzehn Leute etwas Kleines kaufen will, bin ich kurz vor Heiligabend immer etwas gestresst", erzählt Studentin Svenja Görgen aus Völklingen , die auch nicht davor zurückschreckt, einen Tag vor Weihnachten noch einzukaufen. "Last-Minute-Ideen habe ich spontan nicht, aber Gutscheine sind immer gerne gesehen. Zudem kann man ja glücklicherweise an Weihnachten selbst immer noch etwas in den Einkaufsläden besorgen", so die 23-Jährige.

Janine Elandois hat für ihre vierjährige Tochter und die restliche Familie die Geschenke und Kleinigkeiten bereits besorgt. "Die Geschenke habe ich immer früh beisammen. Die ganze Familie inklusive Schwiegereltern bekommt natürlich etwas vom Weihnachtsmann. Ich finde es einfach schöner, wenn man sich dann entspannt auf die Weihnachtstage freuen kann." Damit das Geschenk in letzter Minute auch glückt, ist der 23-jährigen Hausfrau nur eins wichtig: "Es sollte auf jeden Fall von Herzen kommen und muss ja nicht unbedingt groß sein. Kleinigkeiten reichen völlig aus, solange sie etwas Persönliches sind."