1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Geschenke nimmt man gern persönlich in die Hand

Geschenke nimmt man gern persönlich in die Hand

Haben Sie schon alles, was Sie zu Weihnachten verschenken möchten – oder kaufen Sie auf den letzten Drücker ein für Ihre Lieben? Die Völklinger, die wir danach gefragt haben, halten viel von frühen Geschenk-Einkäufen.

Weihnachten steht unmittelbar vor der Tür. Wir haben die Völklinger gefragt, ob sie schon alle Geschenke beisammen haben und ob sie diese lieber persönlich in einem Geschäft oder über das Internet kaufen.

"Ich schaue, dass ich alle Geschenke schon früh beisammen habe", berichtet Karin Ufer. Die 52-Jährige aus Karlsbrunn beschenkt nur die engste Verwandtschaft. "Ich kaufe meine Geschenke über das ganze Jahr verteilt und am liebsten persönlich im Geschäft. Dann habe ich sie beizeiten zusammen", sagt die Verkäuferin, die sich für die Wünsche ihrer Liebsten ein Limit setzt.

Nicole Weigerding (36) hat ihre Geschenke noch nicht alle gekauft: "Ich bin immer etwas zu spät damit dran. Ich nehme mir jedes Jahr vor früher anzufangen, aber leider klappt das nie so ganz." Für sie ist es wichtig, die Geschenke vorher in den Händen zu halten und zu begutachten. "Ich kaufe die Geschenke immer im Geschäft, da ich schon viele schlechte Erfahrungen mit dem Internet gemacht habe", erzählt die Selbstständige.

"Wenn man für mehrere Verwandte Geschenke besorgen soll, ist es schlauer, sich früh darum zu kümmern", meint der 56-jährige Dieter Nagel. Da der Völklinger Architekt für sechs bis neun Personen einkaufen muss, hat er seine Einkäufe schon erledigt: "Ich kaufe viel über das Internet ein. Es ist einfacher und bequemer. Zudem ist in der Stadt um diese Zeit einfach viel zu viel los."

Marlen Brausch aus Völklingen muss nur ein Geschenk besorgen: für ihre Enkelin. "Wenn ich zufällig etwas sehe, was ihr gefallen könnte, dann kaufe ich es sofort. Dieses Jahr fiel mir früh etwas ins Auge. Also habe ich ihr Geschenk bereits", erzählt die 67-jährige Rentnerin.

"Natürlich habe ich die Geschenke schon. Schließlich muss ich für zirka zehn Personen etwas kaufen. Da ist es immer besser, frühzeitig damit anzufangen", sagt Hans Kreutzer aus Völklingen . Dem 77-jährigen Rentner ist es ebenfalls wichtig, die Geschenke vorher persönlich zu begutachten: "Über das Internet zu bestellen, ist mir zu unsicher. Da weiß man nie, ob das Richtige auch rechtzeitig eintrifft."

"Meistens mache ich persönliche Geschenke und kaufe die notwendigen Materialien dafür in den Geschäften. Ich habe nämlich die Erfahrung gemacht, dass sich die Menschen darüber viel mehr freuen", sagt die Mediengestalterin Kirsten Denzer. Die 28-jährige Völklingerin gibt auch offen zu, dass sie die Geschenke immer auf den letzten Drücker besorgt: "Ich weiß, dass es immer sehr stressig ist, da man auch unter Zeitdruck steht. Aber leider komme ich vorher nie dazu."