| 19:37 Uhr

,,Werkstatt der Schmetterlinge” im Überzwerg

Saarbrücken. Zwei Stücke präsentiert das Theater Überzwerg an Pfingsten. "Die Werkstatt der Schmetterlinge" ab fünf Jahre nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Gioconda Belli und Wolf Erlbruch (Illustrationen) ist am Pfingstmontag, 5. Juni, um 15 Uhr zu sehen. Regie führt Stephanie Rolser. In dem Stück geht es um den jungen, ideenreichen Rodolfo. red

Zwei Stücke präsentiert das Theater Überzwerg an Pfingsten. "Die Werkstatt der Schmetterlinge" ab fünf Jahre nach dem gleichnamigen Bilderbuch von Gioconda Belli und Wolf Erlbruch (Illustrationen) ist am Pfingstmontag, 5. Juni, um 15 Uhr zu sehen. Regie führt Stephanie Rolser. In dem Stück geht es um den jungen, ideenreichen Rodolfo.


Er gehört zu den Gestaltern aller Dinge dieser Erde. Sein Großvater hatte schon den Regenbogen erfunden und seine Urgroßmutter das Nordlicht. Auch Rodolfo hat einen Traum: Er möchte ein Wesen schaffen, das so schön ist wie eine Blume und fliegt wie ein Vogel. Aber so eine Erfindung ist strengstens verboten. Denn Tiere und Pflanzen dürfen nicht vermischt werden. Damit Rodolfo seine dummen Gedanken vergisst, versetzt man ihn und seine Freunde in die Insektenwerkstatt. Dort erfinden sie ein Insekt, das leuchtet wie ein Stern, ein Insekt, das lauter singt als ein Vogel und auch eines, das wie ein Känguru durch das Gras hüpft. Rodolfo wird trotzdem immer trauriger. Aber wie jeder berühmte Erfinder gibt er nicht auf und hat endlich seine große Idee.

Das Bilderbuch "Die Werkstatt der Schmetterlinge" der nicaraguanischen Schriftstellerin Gioconda Belli und des Illustrators Wolf Erlbruch ist mittlerweile zu einem Klassiker geworden. Es geht um einen Jungen, der einen Traum hat und trotz Rückschlägen fest an ihn glaubt. So entsteht eine wunderschöne, überraschende Schöpfungsgeschichte, für die man nie zu alt sein kann.



"Rico, Oskar und die Tieferschatten" für Kinder ab acht Jahren präsentiert das Theater Überzwerg am Pfingstsonntag, 4. Juni, ebenfalls um 15 Uhr. Rico nennt sich selbst "tiefbegabt". Zwar denkt er gut und viel, aber es dauert immer etwas länger als bei anderen Leuten. Und wenn er aufgeregt ist, klackern die Gedanken in seinem Kopf durcheinander wie in einer Bingotrommel. Zur Aufregung gibt es in diesen Sommerferien auch allen Grund: Zuerst lernt er den hochbegabten und übervorsichtigen Oskar kennen, und die beiden Jungs werden Freunde. Doch dann ist Oskar plötzlich spurlos verschwunden. Der Verdacht liegt nahe, dass "Mister 2000" sich ihn geschnappt hat. Der kidnappt nämlich reihenweise Kinder und verlangt dann ein Lösegeld von 2000 Euro. Nun muss Rico handeln: Er überwindet seine Ängste, macht sich auf die Suche nach seinem Freund und löst nebenbei noch das Geheimnis der unheimlichen Tieferschatten im Hinterhaus. Andreas Steinhöfel zählt zu den erfolgreichsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Er hat zahlreiche, vielfach preisgekrönte Kinder-und Jugendbücher geschrieben und erhielt für sein Gesamtwerk 2009 den Erich-Kästner-Preis sowie 2013 den deutschen Jugendliteraturpreis. Den bekam er auch 2009 für "Rico, Oskar und die Tieferschatten".

Überzwerg-Theater am Erich-Kästner-Platz 1, Saarbrücken-St. Arnual, Kartenreservierung: Telefon (06 81) 95 82 83-0, E-Mail kontakt@ueberzwerg.de