| 19:22 Uhr

Software AG feiert 25 Jahre Aris

Saarbrücken. Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat der Software AG am Dienstag zu 25 Jahren Aris gratuliert. Die Analyse-Software war in den 1980er-Jahren am Standort Saarbrücken entwickelt worden. Nach Angaben der Software AG bezeichnete die Ministerpräsidentin Aris in ihrer Begrüßungse als "saarländische Erfolgsgeschichte". Außerdem habe sie in ihrer Rede die Bedeutung der "innovativen Softwarelösung" für den Saarbrücker Standort betont. red

Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) hat der Software AG am Dienstag zu 25 Jahren Aris gratuliert. Die Analyse-Software war in den 1980er-Jahren am Standort Saarbrücken entwickelt worden. Nach Angaben der Software AG bezeichnete die Ministerpräsidentin Aris in ihrer Begrüßungsrede als "saarländische Erfolgsgeschichte". Außerdem habe sie in ihrer Rede die Bedeutung der "innovativen Softwarelösung" für den Saarbrücker Standort betont.


Für die Software AG ist Saarbrücken nach Darmstadt der größte Entwicklungsstandort in Deutschland, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung. Neben zahlreichen internationalen Großkunden nutzten auch Universitäten und Ausbildungseinrichtungen weltweit die Prozessmanagement-Software. Die "Aris-Community", gegründet 2011, umfasse heute etwa 500 000 Mitglieder rund um den Globus verteilt.

"Aris ist ein zentrales Steuerungsinstrument für jedes Unternehmen, das die digitale Transformation meistern will", sagte Wolfram Jost, Technologievorstand der Software AG und einer der Gründerväter der Analyse-Software Aris, am Dienstag. Die Software überführe die digitale Geschäftsstrategie in die operativen Abläufe des Unternehmens.



Seit über 45 Jahren steht die Software AG nach eigenen Angaben für Innovationen, die sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden ausrichten. Das Unternehmen werde in zahlreichen Kategorien für Innovation und Digitalisierung als Marktführer eingestuft. Die Software AG beschäftige über 4500 Mitarbeiter, sei in 70 Ländern aktiv und habe im Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 872 Millionen Euro erzielt.

Weiter schreibt das Unternehmen: Die Software AG bietet die erste "Digitale-Business-Plattform" für durchgängige Prozesse auf Basis offener Standards mit den Kernkomponenten "Integration, Prozessmanagement, In-Memory-Datentechnologie, flexible Anwendungsentwicklung, Echtzeit-Analyse und IT-Architektur-Management". Dank dieser modularen Plattform können Anwender ihre Applikationssysteme von morgen entwickeln, um heute ihre digitale Zukunft zu gestalten.

www.softwareag.com