| 20:34 Uhr

Saarbrücker Ruderer hoffen auf Medaillen

Ella Reim siegte bei der Junioren-Regatta in Köln. Foto: Strempel/Verein
Ella Reim siegte bei der Junioren-Regatta in Köln. Foto: Strempel/Verein FOTO: Strempel/Verein
Saarbrücken. (jhl) Regatten in Mannheim, München, Offenbach, Heidelberg und Köln: Die Athleten des Ruder-Vereins (RV) Saarbrücken waren in den vergangenen Wochen oft mit ihren Booten im Wasser. Die gezeigten Leistungen machen Hoffnung. Der Saisonhöhepunkt für die Nachwuchsruderer steht an: Vom 22. bis zum 25. Juni finden in München die deutschen Juniorenmeisterschaften und die deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Altersklassen U17 und U23 statt. "Da hoffen wir auf eine Medaille", erklärt RV-Pressewart Jürgen Franzmann.

(jhl) Regatten in Mannheim, München, Offenbach, Heidelberg und Köln: Die Athleten des Ruder-Vereins (RV) Saarbrücken waren in den vergangenen Wochen oft mit ihren Booten im Wasser. Die gezeigten Leistungen machen Hoffnung. Der Saisonhöhepunkt für die Nachwuchsruderer steht an: Vom 22. bis zum 25. Juni finden in München die deutschen Juniorenmeisterschaften und die deutschen Jahrgangsmeisterschaften der Altersklassen U17 und U23 statt. "Da hoffen wir auf eine Medaille", erklärt RV-Pressewart Jürgen Franzmann.


Zum Auftakt stand für die Saarbrücker Ruderer die Oberrheinische Frühregatta in Mannheim auf dem Programm. Dort präsentierten sich die Junioren Carla Faenicke und Finn Quarz in Bestform. Jaenicke fuhr zu zwei Siegen, Quarz zu drei. Beide gewannen alle Rennen, an denen sie teilnahmen.

Danach standen in München die internationale Ruderregatta und parallel dazu die Offenbacher Regatta der RG Undine auf dem Plan. In Bayern hat es für die saarländischen Vertreter nicht zu seinem Sieg gereicht. "Da ist die absolute Spitze. Da gewinnt man eben nicht so häufig und muss sich mit einem zweiten oder dritten Platz zufrieden geben", erklärt Franzmann. Das beste Ergebnis lieferte Finn Quarz, der im Einer seinen Vorlauf gewann und sich im Finalrennen der Laufsieger um 1,83 Sekunden geschlagen mit Platz zwei begnügen musste. "Aber wir sind unterm Strich zufrieden", sagt Franzmann.



Grund zur Freude hatte der RV Saarbrücken auch bei der Offenbacher Regatta der RG Undine, an der vor allem Kinderruderer an den Start gingen. Die Saarländer fuhren zu 17 Podestplatzierungen. Allen voran der 14 Jahre alte Philipp Riegelsberger drückte dem Wochenende mit Siegen im Einerrennen, Doppelzweier gemeinsam mit Felix Schneider und im Doppelvierer mit Felix und Franziska Schneider, Julius Rauchenecker und Janis Schmelzer seinen Stempel auf.

Bei der Heidelberger Regatta fuhr der Ruderverein Saarbrücken drei Siege auf dem Neckar ein. Den ersten Erfolg holte der 14 Jahre alte Felix Schneider - mit 26 Sekunden Vorsprung im Leichtgewichts-Einer. Einen ähnlich deutlichen Sieg errang Philipp Riegelsberger im Einer. Den dritten Erfolg für den Ruder-Verein Saarbrücken errangen die 14-jährigen Ella Giring und Alexandra Marx im Doppelzweier.

Die Junioren-Regatta auf dem Fühlinger See in Köln brachte für die Ruderer aus Saarbrücken sieben Siege. Henry Duis konnte drei Erfolge errudern - zwei im Vierer in der Renngemeinschaft mit Neuwied, Limburg und Wetzlar sowie einer im Zweier mit Lukas Effert aus Neuwied. Im Einer gewannen Ella Reim und Finn Quarz jeweils zwei Rennen.