Das größte Turnier der Serie

Saarländische Top-Clubs, Ober- und Regionalligisten starten am Wochenende beim Elversberger Hallenmasters-Qualifikationsturnier in Saarbrücken. Der Ausrichter schickt seine A-Jugend und U 23 in die Spiele.

Der Fußball-Drittligist SV Elversberg richtet wie im vergangenen Winter das größte Qualifikationsturnier der Hallenmasters-Serie des Saarländischen Fußball-Verbandes aus. Seit Freitag rollt in der Multifunktionshalle auf dem Gelände der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken noch am Samstag und Sonntag der Ball. 24 Mannschaften kämpfen beim 2. Bromelain-Pos-Hallen-Cup um 89 Wertungspunkte. Das Hallenturnier ist mit einem Preisgeld von 10 000 Euro dotiert - der Sieger erhält davon 5000 Euro.

Technisch hochwertige Spiele dürften bei dem starken Teilnehmerfeld garantiert sein. Neben den Regionalligisten Eintracht Trier und SVN Zweibrücken ist der Oberligist und Titelverteidiger SC Idar-Oberstein am Start. Hinzu kommen Oberligist Alemannia Waldalgesheim und so gut wie alle saarländischen Top-Mannschaften in der Halle. Turnier-Ausrichter SV Elversberg wird mit keinem Spieler aus dem Drittliga-Kader antreten. Die U 23 der SVE wird als SVE I spielen und die A-Jugend des Vereins als SVE II. "Wir dürfen im Kampf um den Klassenverbleib nichts riskieren und werden mit keinem Spieler aus unserem Kader bei irgendeinem Hallenturnier in diesem Winter spielen", erklärte Trainer Dietmar Hirsch, der am heutigen Freitag mit seiner Mannschaft aus dem Trainingslager im türkischen Side nach Elversberg zurückkehrt.

Auch Trainer Hirsch spielt mit

Hirsch selbst wird ebenfalls in Aktion zu sehen sein. Am Samstag beginnt um 15 Uhr ein Turnier für Altherren- und Traditionsmannschaften. Dort wird Hirsch mit der SV Elversberg auf Gegner wie den 1. FC Kaiserslautern, den FSV Mainz 05, den FC Metz oder die luxemburgische Nationalmannschaft treffen. In zwei Gruppen zu je vier Mannschaften spielen die Alten Herren den Turniersieg aus. An diesem Sonntag steht dann der Finaltag der Aktiven an.

So gut wie alle saarländischen Spitzen-Mannschaften brauchen noch Punkte, um sich sicher für das Endturnier am 2. Februar in der Saarlandhalle zu qualifizieren. Jörn Birster, der Trainer des SV Auersmacher, der bereits vier Mal das Masters mit dem SVA gewinnen konnte, bremste aber die Hoffnungen für die saarländischen Teilnehmer. Er meinte: "Ich gehe mal davon aus, dass bei diesem Turnier keine saarländische Mannschaft in die Punkteränge kommt. Dafür ist das Teilnehmerfeld viel zu stark. Die letzten Tickets für das Masters werden erst noch vergeben."

Zum Thema:

AUF EINEN BLICK Das Hallenfußball-Turnier der SV Elversberg in der Multifunktionshalle Saarbrücken hat schon am Freitag begonnen. An diesem Samstag startet der zweite Tag der Vorrunde beim 2. Bromelain-Pos Hallen-Cup um 9.30 Uhr. Das Turnier der Traditionsmannschaften beginnt um 15 Uhr. Die Zwischenrunde des Masters-Qualifikationsturniers startet sonntags um 9 Uhr. Die Halbfinals beginnen um 18 Uhr, das Endspiel ist für 19 Uhr angesetzt. leh