Ein Turnier der Superlative

Mit 90 Wertungspunkten und vier Regionalligisten veranstaltet die SV Elversberg ab heute das größte Qualifikationsturnier zum Hallenmasters. Starter wie der SV Saar 05 Jugend und SV Auersmacher müssen sich daher ganz schön strecken.

Die stärksten Teilnehmer, die meisten Wertungspunkte für das Hallenmasters und das mit Abstand höchste Preisgeld. Fußball-Regionalligist SV Elversberg richtet von heute bis Sonntag in der Multifunktionshalle der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken mit dem 3. Bromelain-POS Hallen-Cup wieder ein Hallenfußball-Turnier der Superlative aus. Mit Wormatia Worms , dem SVN Zweibrücken, dem FK Pirmasens und dem Ausrichter SV Elversberg stehen gleich vier Regionalligisten im Starterfeld. Hinzu kommen mit dem SV Saar 05 Jugend , der SV Elversberg II, Arminia Ludwigshafen, Hertha Wiesbach und dem SV Gonsenheim fünf Oberligisten.

Mit 90 Wertungspunkten für das saarländische Hallenmasters ist das Turnier das Größte der Qualifikations-Serie. Zudem werden 10 000 Euro Preisgeld ausgeschüttet, der Sieger bekommt 5000 Euro. Bei dem hochkarätigen Teilnehmerfeld müssen sich die saarländischen Hallenteams deutlich strecken, um Zählbares zu ernten. Das gilt vor allem für Saar 05, den SV Auersmacher und den SV St. Ingbert. Alle drei Teams haben noch Chancen, beim Masters-Endturnier am 1. Februar in Homburg-Erbach dabei zu sein. Allerdings brauchen alle drei Teams noch Punkte.

Die Gruppenspiele beginnen heute um 16.30 Uhr und werden am Samstag ab 9.15 Uhr fortgesetzt. Die Zwischenrunde mit den besten beiden Mannschaften jeder Vorrundengruppe startet am Sonntag um 11 Uhr. Die Halbfinals beginnen sonntags um 17.15 Uhr und das Finale um 18.30 Uhr. An allen Turniertagen hat die SV Elversberg die Parkhäuser an der Landessportschule gemietet, sodass genug Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Neben dem Turnier der Aktiven findet am Samstag ab 13 Uhr ein Altherren-Turnier statt. Hier treten unter anderem die Traditionsmannschaften des FC Bayern München , Hertha BSC , FSV Mainz, 1. FC Kaiserslautern , FC Metz und der luxemburgischen Nationalmannschaft an. Das Endspiel des AH-Turniers ist für 19.30 Uhr angesetzt. Komplettiert werden die drei Hallen-Fußballtage in Saarbrücken mit einem Turnier der U 17-Teams am Sonntagmorgen ab 9 Uhr.

Gut möglich, dass der diesjährige Hallen-Cup der letzte seiner Art ist. Der Saarländische Fußballverband beabsichtigt, im kommenden Winter Hallenfußball durch Futsal zu ersetzen. "Den Charme unseres Turniers machen der Kunstrasen und die Rundumbande, die ein Teil unseres Vermarktungskonzeptes ist, aus. Beim Futsal wäre dies nicht mehr möglich. Auch das Turnier der Traditionsmannschaften würde wegfallen", sagt SVE-Pressesprecher Boris Röder.

Zum Thema:

Auf einen BlickDie Teilnehmer des Hallenturniers der SV Elversberg : Gruppe 1: SV Elversberg , Arminia Ludwigshafen, Genclerbirligi Homburg, SV St. Ingbert. Gruppe 2: FK Pirmasens, SV Auersmacher, TuS Herrensohr, TuS Jägersfreude. Gruppe 3: Wormatia Worms , SC Halberg Brebach, SV Schafbrücke, SV Thalexweiler. Gruppe 4: SV Saar 05 Jugend , SVN Zweibrücken, SV Elversberg II, FV Lebach. Gruppe 5: Hertha Wiesbach, SV Gonsenheim, SV Ludweiler, SF Köllerbach. leh