Bouillon strebt 2017 weitere Amtszeit als Innenminister an

Der saarländische Innenminister Klaus Bouillon (CDU ) will sein Amt nach der Landtagswahl im nächsten März als dann 69-Jähriger weiterführen. "Ich habe Spaß an der Arbeit, sonst würde ich es nicht machen", sagte er in einem Interview auf SR 2. Er fügte hinzu: "Ich habe noch einiges vor." Bouillon soll Spitzenkandidat der CDU im Wahlkreis Neunkirchen (Landkreise Neunkirchen, St. Wendel und Saarpfalz) werden und zudem auf Platz zwei der CDU-Landesliste antreten - direkt hinter Regierungschefin Annegret Kramp-Karrenbauer . Der frühere St. Wendeler Bürgermeister sagte, er habe ein "Superteam" und die Zusammenarbeit in der Landesregierung sei gut.

Dadurch, dass er keine politischen Ambitionen habe, sei er unabhängig. "Das heißt, ich kann sagen, was ich denke, und kann Dinge durchsetzen, die manchmal unangenehm sind." Als Innenminister müsse man oftmals "harte Wahrheiten" aussprechen: "Damit habe ich keine Probleme."