1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

50 Kinder machen das Minisportabzeichen

50 Kinder machen das Minisportabzeichen

Quierschied. Mit einem großen Satz hüpft der kleine Bennett auf das blaue Siegerpodest. Er lacht über das ganze Gesicht, als ihm Meta Fey eine Medaille umhängt. Sie tätschelt ihm die Wange und sagt: "Das hast du prima gemacht." Und ganz stolz hält er die Urkunde hoch, die ihm Susanne Komes in die Hand gedrückt hat

Quierschied. Mit einem großen Satz hüpft der kleine Bennett auf das blaue Siegerpodest. Er lacht über das ganze Gesicht, als ihm Meta Fey eine Medaille umhängt. Sie tätschelt ihm die Wange und sagt: "Das hast du prima gemacht." Und ganz stolz hält er die Urkunde hoch, die ihm Susanne Komes in die Hand gedrückt hat.Bennett ist drei Jahre alt und geht in die katholische Kindertagesstätte Maria Himmelfahrt in Quierschied. Mit 49 Mädchen und Buben aus seinem Kindergarten hat er vor wenigen Wochen das Minisportabzeichen gemacht. Jetzt bekamen die kleinen Sportler von Minisportabzeichen-Prüferin Meta Fey und Kindergartenleiterin Susanne Komes ihre Medaillen und Urkunden. "Wir mussten werfen, durch Reifen springen und durch einen Tunnel krabbeln, eine Bank hoch heben und schnell laufen", erzählte die sechs Jahre alte Leah. Und sie verriet: "Es hat mir viel Spaß gemacht, aber es war pipi-leicht." "Das Wettrennen war am besten", meinte der fünfjährige Maurice. "Im vergangenen Jahr machte uns unser Kooperationspartner, der Turnverein Quierschied, auf das Minisportabzeichen-Projekt aufmerksam", erklärt Susanne Komes. Sie und ihre Kollegin Brigitte Breit besuchten mit Meta Fey einen Lehrgang beim Landessportverband. "Es ist ein ganz tolles Projekt und hat an unserem Kindergarten große Bedeutung", betont Komes und erklärt: Neueste Studien zeigten, dass Bewegung und Sport für Kinder heute nicht mehr selbstverständlich seien. Dabei stehe fest, dass Bewegung wichtig ist für eine gesunde Entwicklung, da sie nicht nur die körperliche Fitness fördert, sondern die Konzentrations- und Lernfähigkeit unterstützt. Vor dem Prüfungstag hatten die Mädchen und Buben vier Tage Zeit, um für die Übungen zu trainieren. Das machten sie in der Turnhalle des Kindergartens. Zur Prüfung ging's dann in die Jahnturnhalle. Dort hatten Meta Fey und ihr Team mit Uschi und Wolfgang Vollberg sowie Christa Rosar alles vorbereitet. "Der Umgang mit den Kindern hat uns allen Riesenspaß gemacht", erinnert sich Uschi Vollberg an den Prüfungstag. "Die Mädchen und Buben waren alle mit Begeisterung bei der Sache. Sie haben die Übungen völlig unbefangen erledigt." Nach der Verleihung der Medaillen bedankten sich die Kinder mit einem lauten "Dankeschön" bei Meta Fey und ihrem Team. Und vom Kindergarten gab's Blumen für die Helfer.