1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Hüttengaudi trifft auf Narrenschiff

Hüttengaudi trifft auf Narrenschiff

Wemmetsweiler. 1000 Teilnehmer und über 60 Gruppen schlängelten sich im närrischen Gaudiwurm am vergangenen Sonntag durch Wemmetsweiler. Hübsch anzusehen waren die kreativen Motivwagen und die fantasievollen Kostüme der Faaseboze. Mit politischen Themen hatten die Narren allerdings nichts am Hut

Wemmetsweiler. 1000 Teilnehmer und über 60 Gruppen schlängelten sich im närrischen Gaudiwurm am vergangenen Sonntag durch Wemmetsweiler. Hübsch anzusehen waren die kreativen Motivwagen und die fantasievollen Kostüme der Faaseboze. Mit politischen Themen hatten die Narren allerdings nichts am Hut. Lediglich die "Verstrahlten" am Ende des Zuges hielten der Atomindustrie den Spiegel vor. Ansonsten tummelten sich Kürbisse, Zwerge, Schlümpfe, Piraten, Vampire, Affen, Hexen, Wildkatzen, Schneehasen, Pilze, Dschungeltiere und Elfen auf der zwei Kilometer langen Strecke. Originell verboozt präsentierten sich die Ureinwohner aus Stennweiler und die Kinderüberraschungspakete der Gruppe Kelkel. Die Kanoniere der Knallerbsen kündigten mit Böllerknall und Nebelschwaden den Knallerbsenhofstaat an. Munteres Treiben herrschte bei der Hüttengaudi des Zeisweiler Hofes. Mit einem prachtvollen Narrenschiff begleitete die Merchweiler Karnevalsgesellschaft Mir sinn do ohne zu kentern den Umzug und schiffte durch teils enge Stellen im Bereich des neuen Kreisels sicher durch die Wogen bis ins Unnerdorf zu Wachdersch.

Angeführt wurde der Zug vom "Leierkaschde-Mann" Erich Bonnaire in Begleitung seiner Frau. Den beiden folgten dann die vielen Prunkwagen und die bunten Fußgruppen; letztere mit viel Bewegung, damit sie bei den eisigen Temperaturen auch keine kalten Füße bekamen. Da hatten es die BMX-Fahrer etwas leichter, weil sie zumindest teilweise kräftig in die Pedale treten konnten. Tänzerisch begeisterte ganz besonders die Rock 'n' Roll-Gruppe, die es vom Start bis zum Ziel mit ihren Tanzeinlagen auf einige Kilometer Laufleistung brachte.

Inmitten des Umzuges befanden sich Tollitäten aus Wemmetsweiler, Hüttigweiler und Illingen, die von den närrischen Untertanen mit "Allee-Hopp"-Rufen begrüßt wurden. Begleitet wurden sie von ihrem Hofstaat und den Prinzengarden, die allesamt mit ihren hübschen Kostümen eine wunderschöne Farbenvielfalt vermittelten. Am Straßenrand sammelten über 6000 Zuschauer die süßen Leckereien ein. Live-Musik gab es vom Spielmannszug Marpingen, vom Blasorchester Illingen, vom Musikverein Wustweiler, von den Fanfarengruppen Hörsturz und Samba Total sowie dem Fanfarenzug Elversberg. Organisiert wurde der 36. Karnevalsumzug vom Förderverein Karnevalsumzug mit Frank Moser an der Spitze.

Nach gut zwei Stunden war der Fastnachts-Zauber vorbei und die Kehrmaschine sorgte wieder für ordentliche Verhältnisse in den Straßen von Wemmetsweiler. Die Hilfsorganisationen, wie THW, DRK und Freiwillige Feuerwehr sorgten mit über 100 Einsatzkräften für die Sicherheit während des Umzuges und mussten keine größeren Einsätze dokumentieren.