Erst ins Kino, dann drüber reden

Neunkirchen. Das hätten Pastoralreferent Philipp Spang und Kinobetreiber Andreas Simon nicht gedacht: Das Projekt "Rollenwechsel - Kirche im Kino", hat sich auf Anhieb bei den Liebhabern anspruchsvoller Kinokost etabliert. Und die Idee, nach dem Film darüber zu reden und zu diskutieren, kommt offensichtlich blendend an. Deshalb wird das Projekt, das wie berichtet am 12

Neunkirchen. Das hätten Pastoralreferent Philipp Spang und Kinobetreiber Andreas Simon nicht gedacht: Das Projekt "Rollenwechsel - Kirche im Kino", hat sich auf Anhieb bei den Liebhabern anspruchsvoller Kinokost etabliert. Und die Idee, nach dem Film darüber zu reden und zu diskutieren, kommt offensichtlich blendend an. Deshalb wird das Projekt, das wie berichtet am 12. März gestartet ist und bis 23. Mai mit sechs ganz unterschiedlichen Filmen gelaufen ist, nahtlos am 4. Juni fortgesetzt (siehe Infokasten). "Das hat uns alle überrascht, dass die Filmreihe auf Anhieb so viele Interessierte findet", bekennen Spang und Simon im SZ-Gespräch. Es gebe bereits ein treues Stammpublikum, das sich die Termine in den ungeraden Kalenderwochen nicht entgehen lässt, aber auch ganze Familien, die sich spontan für einen Film entscheiden. Manche geben zu, dass sie mit der Kirche "sonst nichts am Hut haben", aber das pastorale Projekt richtig gut finden. Auch die Diskussionen danach. Besonders anregend fand Philipp Spang den Abend, als die Internationale Frauenkochgruppe aus Ottweiler nach dem Film "Alemanya" über ihre eigenen Erfahrungen berichtete. Solche Gruppen sind absolut willkommen. Cinetower-Chef Simon ist sogar so flexibel, für Gruppen wie Schulklassen vormittags den Film zu zeigen, der gerade im Haus ist.Auf jeden Fall hoffen die Organisatoren, dass die Filmfans auch an lauen Sommerabenden filmische Schmankerl wie "Die Ausbildung" annehmen. Übrigens ein ganz neuer Film, über den sich das Nachdenken lohnt. "Mir wäre es lieb, wenn die Diskussion über die Filme nicht nur im Kino stattfindet, sondern weite Kreise in Neunkirchen zieht." Für fünf Euro sind Filmfans dabei! hek

Ansprechpartner Philipp Spang, (0 68 21) 40 18 84 14.

cinemas-nk.de

Auf einen Blick

Folgende Vorstellungen sind für "Rollenwechsel - Kirche im Kino" im Cinetower geplant: 4. Juni, 20 Uhr und 6. Juni, 17.30 Uhr: "Barbara"; 18. Juni, 20 Uhr und 20. Juni, 17.30 Uhr: "Hinter der Tür"; 2. Juli, 20 Uhr und 4. Juli, 17.30 Uhr: "Die Ausbildung"; 16. Juli, 20 Uhr und 18. Juli, 17.30 Uhr: "Monsieur Lazhar"; 30. Juli, 20 Uhr und 1. August, 17.30 Uhr: "The best exotic marigold Hotel"; 13. August, 20 Uhr und 15. 8., 17.30 Uhr: "The descendants"; 27. August, 20 Uhr und 29. August, 17.30 Uhr: "Und wenn wir alle zusammenziehen?"; 10. September, 20 Uhr und 12. September, 17.30 Uhr: "Alles koscher!"; 24. September, 20 Uhr und 26. September, 17.30 Uhr: "Die Kriegerin".