| 20:19 Uhr

Menningen
Tollitäten nehmen das Zepter in die Hand

Prinz Andreas I. vom Namborn und ihre Lieblichkeit Prinzessin Rosalie I. vom Landergarten regieren die Menninger Fastnachter.
Prinz Andreas I. vom Namborn und ihre Lieblichkeit Prinzessin Rosalie I. vom Landergarten regieren die Menninger Fastnachter. FOTO: Jörg Pawlak/FuUV Menningen
Menningen. (red) Das Geheimnis um das neue Prinzenpaar war nicht ganz streng gehütet, wie David Wusterhaus, Präsident des Fastnacht- und Unterhaltungsvereins (FuUV) Menningen, schreibt. So soll hinter der ein oder andere schon vor der Sessionseröffnung die Namen gewusst haben. red

Mit der Inthronisierung der Tollitäten ist es offiziell: Prinz Andreas I. vom Namborn und ihre Lieblichkeit Prinzessin Rosalie I. vom Landergarten.


Musikalisch gut eingestimmt durch DJ Mike, begleitet vom Sitzungspräsidenten Karl-Heinz Jager und den Gardemädchen der „Blauen Funken“ übernahmen beide die Regentschaft in der festlich geschmückten Katzenberghalle zu Menningen.

„Seit 15 Jahren stehen wir auf der Warteliste, damit wir endlich hier in Menningen beim Fastnachts- und Unterhaltungsverein als Prinzenpaar zum Zuge kommen“ stellte Prinz Andreas nach der Übergabe der närrischen Insignien fest. „Aber das Warten hat sich gelohnt“, fügte Prinzessin Rosalie hinzu. „Immer schon wollte ich Prinzessin sein, doch mancher eventuelle Prinz bekam kalte Füße und sagte dann doch noch nein! Jetzt endlich habe ich Glück, der Andreas macht mit und freut sich sehr über sein Geschick“, verriet sie.



Was für das neue Prinzenpaar mit freudiger Erwartung einhergeht, war dann für das scheidende Prinzenpaar mit etwas Traurigkeit verbunden. Für Prinz David I. und ihre Lieblichkeit Jennifer II. endete ihre Regentschaft im abgelaufenen Jubiläumsjahr, in dem sie den Bietzerberg und seine Menschen weit über den Kreis hinaus hervorragend repräsentiert hatten. Für ihr Engagement zum Erhalt der Fastnacht als Brauchtum bedankte sich der Vizepräsident Jörg Pawlak mit einem Blumenstrauß und einem Präsent.

Mit dem Ehrenpräsidenten Lothar Rauch, dem Ortsvorsteher Franz-Josef Klein, dem Vorsitzenden des SV Menningen Christian Ackermann und des Musikvereins Cäcilia Bietzen Andreas Schmitt und den Freunden der Karnevalsvereine aus Brotdorf, Merzig, Beckingen, Schwemlingen und Nohn wurde dann schon mal bis in die frühen Morgenstunden auf die neue Session angestoßen.