| 20:07 Uhr

Brotdorf
Hofstaat der „Germania“ bejubelt Brotdorfer Tollitäten

Bernd I. und Ute II regieren in Quakenbach. Stolz stellten sich die neuen Tollitäten mit ihrem Gefolge zum Erinnerungsfoto auf.
Bernd I. und Ute II regieren in Quakenbach. Stolz stellten sich die neuen Tollitäten mit ihrem Gefolge zum Erinnerungsfoto auf. FOTO: Sarah Klemm/Quakenbacher
Brotdorf. „Wenn am Himmel die Stääne danze und de Kirch ihr Glocke spillt. Jo, dann weiß ich, dat ich dahemm bin...“: Auch in diesem Jahr eröffnete Winterdepressionsvertreiber Michael Setter die Session 2018/2019 musikalisch in der „Germania“. red

Gemeinsam mit Vizepräsident Gerhard Enzweiler verabschiedete er das scheidende Prinzenpaar Marvin I. (Hoff) und Ira I. (Scholer). Marvin I. ließ es sich dabei natürlich nicht nehmen, seinen Lieblings-Song von Marius Müller-Westernhagen ein letztes Mal dem jubelnden Publikum zu präsentieren.


Begleitet von zahlreichen Gardemädchen und unter lauten „Allez Quaak!“-Rufen des Hofstaats betrat schließlich das Prinzenpaar der neuen Session, Bernd I. und Ute II. (Eheleute Ernst), die Bühne.

Die 48-jährige Prinzessin stammt aus einer wahrlich närrischen Familie. Mit dem Ehrenpräsident des Fastnachts- und Unterhaltungsvereins Menningen, Lothar Rauch, als Vater wurde ihr die Föösend quasi in die Wiege gelegt. In Menningen durften die beiden übrigens auch schon mal üben, wie es sich anfühlt ein Volk zu regieren. Beruflich arbeitet sie in der Altenpflege – auch hier sorgt sie mit Büttenbeiträgen am Fetten Donnerstag für einen unterhaltsamen Nachmittag der Heimbewohner, im BCV ist sie seit mehr als zwölf Jahren aktiv und übte viele Jahre das Amt der Requisitenmeisterin aus.



Prinz Bernd I. ist ein waschechter Brotdorfer. Dass sein Familienname „Ernst“ ausnahmsweise kein Programm ist, bewies der Bald-50er lange Zeit als Sitzungspräsident im BCV. Bis zur letzten Mitgliederversammlung war er mehr als ein Jahrzehnt als Vizepräsident eine große Stütze des Vereins, mittlerweile ist er als Beisitzer tätig. Seine Brötchen verdient Prinz Bernd I. bei der „Dillinger Hütte“.

Die Tollitäten freuen sich auf die fünfte Jahreszeit und viele tolle Termine, sowohl im Dorf als auch außerhalb. Der neue Präsident der Quakenbacher, Wolfgang Steinmetz, hieß die Karnevalsfreunde aus Merzig, Britten und Menningen herzlich willkommen und wünschte allen Gästen einen unterhaltsamen Abend.