| 20:22 Uhr

Merzig
Neue virtuelle Promenade durch Merzig

Ein Blick auf die neue Internetseite von Merzig
Ein Blick auf die neue Internetseite von Merzig FOTO: Thomas Klein/Stadt Merzig
Merzig. Die Verwaltung der Kreisstadt hat ihre Internet-Seite in Zusammenarbeit mit der Saarbrücker Zeitung entworfen.

In neuem Glanz erstrahlt die Internet-Seite der Stadt Merzig. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurde das Online-Aushängeschild der Stadt dieser Tage gestartet. Entworfen hat die Stadt Merzig ihre neue Internet-Präsenz mit der Saarbrücker Zeitung. Zentrales Merkmal der neuen Seite ist laut Stadtverwaltung die nutzerorientierte Menüführung, die sich durch ein bildreiches Design und klare Strukturen auszeichnet.


„Der bisherige Auftritt unserer Stadt im Netz war mittlerweile in die Jahre gekommen“, nennt Marcus Hoffeld den Grund, die Homepage neu zu gestalten. Eine Rundumerneuerung ist seinen Worten nach dringend nötig gewesen. „Die neue Seite ist übersichtlich, barrierefrei, bürgernah und modern. Außerdem spiegelt sie die den Charakter der Stadt wider“, freut sich Hoffeld.

„Die Seite ist nun unter anderem auch mit einem responsive Webdesign ausgestattet“, verrät Christian Lauer, Geschäftsführer des Digital-Solution-Bereichs der Saarbrücker Zeitung. Dies bedeute in der Praxis, dass sich alle Seiten automatisch dem Format des jeweiligen Gerätes anpassten und Nutzer von Tablets oder Smartphones nicht mehr horizontal scrollen oder umständlich einzelne Inhalte durch Zoomen vergrößern müssten. „Zudem ist die Seite aufgrund eines modernen Kachelmenüs stärker bebildert, wodurch die klassische Menüführung am rechten Seitenrand entfällt“, betont Lauer.



„Als dienstleistungsorientierte und bürgernahe Verwaltung möchten wir uns durch eine praktische Technologieoffenheit für die Zukunft rüsten“, sagt Hoffeld. „Unsere Bürger sollen sich durch die richtigen Ansprechpartner oder das Hinterlegen von Formularen viele Gänge zum Rathaus sparen können. Auch Touristen und Unternehmen sollen mit wenigen Klicks schnell die Vorzüge der Kreisstadt kennenlernen und Informationen abrufen können.“

Die neue Homepage zeigt dem Besucher zunächst aktuelle Informationen wie Pressemitteilungen oder Veranstaltungshinweise. Zudem ermöglicht die Seite das direkte Anwählen häufig nachgefragter Inhalte ohne langes Suchen. Unterteilt sind die grafisch bunt angelegten Seiten in vier Rubriken: „Rathaus & Bürgerservice“, „Leben in Merzig“, „Tourismus & Kultur“ und „Wirtschaft“. Zu jedem Themenblock gibt es ein entsprechendes Untermenü, das über städtische Einrichtungen, Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele, die Mitglieder des Stadtrates und das komplette Dienstleistungsangebot der Stadtverwaltung informiert.

Eine stärkere Digitalisierung der Dienstleistungen nach Worten des Rathauschefs das Ziel. Zu diesem Zweck sollen alle digitalen Möglichkeiten ausgelotet werden, um die elektronische Kommunikation zu erleichtern. So werden beispielsweise unter der Rubrik „Rathaus online“ eine Reihe von Formularen angeboten, die bequem zuhause am PC ausgefüllt und ausgedruckt werden können. Die Suchfunktion, die auf allen Seiten integriert ist und der Aufbau der Seiteninhalte erleichtern dem Nutzer das Auffinden der für ihn interessanten Themen. Der barrierefreie Zugang zu den Seiten ist für blinde oder sehbehinderte Menschen durch eine Vorlesefunktion gewährleistet. Zudem wurde ein übersichtlicher Veranstaltungskalender in die Seite integriert.

Nicht nur optisch, sondern auch technisch habe sich viel verändert. So verwende die neue Internetseite das System Word Press. Damit sei die Kreisstadt dem Ziel „digitale Verwaltung“ einen wichtigen Schritt näher gekommen. „Mit der Wahl von Word Press als technische Plattform hat die Stadtverwaltung Merzig aus unserer Sicht Weitsicht gezeigt, weil sie so für digitale künftige Entwicklungen gut gerüstet ist“, sagt Lauer. Die Stadtverwaltung hat weitere Maßnahmen angekündigt. So sollen Benachrichtigungen von Bürgern über Clever-Push-Mitteilungen das Service- und Dienstleistungsangebot erweitern.