1. Pfälzischer Merkur
  2. Zweibrücken

Zwei Corona-Fälle in der Grundschule Sechsmorgen

Corona in der Südwestpfalz : Zwei Corona-Fälle in der Grundschule Sechsmorgen

Mit einem Inzidenzwert von knapp unter 60 gilt in Zweibrücken weiter Warnstufe rot.

In der Grundschule Sechsmorgen sind am Donnerstag ein Schüler und eine Schülerin einer Hausgemeinschaft positiv auf Corona getestet worden. Nach Angaben des Gesundheitsamtes, unterstreicht die Zweibrücker Schuldezernentin Christina Rauch, haben sie sich nicht in der Schule, sondern daheim angesteckt. „Die Hygienemaßnahmen Lüften, Abstand und Masketragen wurden in der Schulgemeinschaft vorbildlich eingehalten“, so Rauch.

Über die normalen gesetzlichen Vorgaben hinaus wurden als Vorsichtsmaßnahme die beiden betroffenen Klassen und die unterrichtenden Lehrkräfte noch am Morgen vom Deutschen Roten Kreuz in der Schule getestet. Alle Testergebnisse waren negativ, so die Beigeordnete Christina Rauch. Positiv getestet wurden auch zwei Kinder in der Kindertagesstätte Bechhofen.

Insgesamt wurden bis Donnerstagmittag in der Südwestpfalz zehn positive Corona-Tests registriert. Die neuen Fälle verteilen sich auf Zweibrücken (2 neu), Pirmasens (2 neu), die Verbandsgemeinden Pirmasens-Land (1 neu), Thaleischweiler-Wallhalben (1 neu) und Zweibrücken-Land (4 neu).

Insgesamt wurden bis heute 2977 Personen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südwestpfalz positiv auf den Erreger SARS-CoV-2 getestet. Bislang sind im Bereich des Gesundheitsamtes 114 Personen mit Corona-Infektion verstorben.

Das Landesuntersuchungsamt (LUA) stuft den Landkreis mit einer Inzidenz von 39,0 aktuell in der Gefahrenstufe orange ein. Die Stadt Pirmasens (39,8) liegt ebenfalls in Gefahrenstufe orange, die Stadt Zweibrücken (58,5) weiterhin in Stufe rot.

Was tun bei Corona-Verdacht? Das Gesundheitsamt empfiehlt Personen mit Symptomen, sich umgehend telefonisch bei Hausärztin/-arzt, der Gesundheitsamts-Hotline (0 63 31) 809-750 (Montag bis Freitag 9-15 Uhr), der landesweiten Tel. (0800) 99 00 400 (Montag bis Sonntag 8-19 Uhr) oder der ärztlichen Bereitschaftszentrale Pirmasens 1 92 92 zu melden. Für Zweibrücker ist das bundesweite Bereitschafts-Telefon 116 117 zuständig. Einreisende aus Risikogebieten sind verpflichtet, sich höchstens 48 Stunden vor Einreise oder unmittelbar nach der Einreise testen zu lassen. Einreisende aus Hochinzidenzgebieten und Virusvarianten-Gebieten sind verpflichtet, bereits bei Einreise aus einem solchen Gebiet ein ärztliches Zeugnis oder ein negatives Testergebnis vorzuzeigen.