Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Ukrainehilfe ruft zur Unterstützung auf

Roden. Die Caritas und die Malteser in Ivano-Frankiwsk appellieren an die Verantwortung der saarländischen Bevölkerung. Geplant ist ein erneuter Hilfstransport für die Ukraine. Das Ganze läuft unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“. red

Seit 24 Jahren sammelt der Malteser Hilfsdienst Saarlouis Hilfsgüter für die Ukraine . Nun ist wieder ein Hilfsgütertransport geplant. Der Schwerpunkt der Sammlung ist in diesem Jahr die Hilfe für Krankenhäuser, Pflegeheime und Sozialstationen. Daher wird keine Kleidung gesammelt.

Benötigt werden Hygieneartikel (wie Windeln für Erwachsene und Kinder), Seife, Duschgel und ähnliches, Verbandsmaterial, Waschpulver, haltbare Lebensmittel, Bettwäsche, Decken, Schuhe, Rollstühle, Rollatoren, Gehhilfen, Toilettenstühle, Schulsachen. Spielsachen, Fahrräder und Ähnliches für die Menschen in der Ukraine . Ebenso gesucht wird eine Antidekubitusmatratze für Jugendliche.

Unter dem Motto "Hilfe zur Selbsthilfe " stehen die Arbeit der Caritas und der Malteser in der Stadt Ivano-Frankiwsk. Dort werden eine Armenküche, Sozialstation und mehrere Waisenhäuser betrieben.

Mit Dingen wie zum Beispiel Rollstühlen und Gehhilfen werden behinderte Menschen aus der Isolation herausgeholt. Unterstützen werden auch alte und kranke Menschen in dem Dorf Tjasiv bei Ivano-Frankiwsk mit Lebensmittelspenden und Schuhen. Kinder erhalten Dinge, die sie für das Lernen in der Schule und zu Hause benötigen.

Die Malteser bringen die Hilfsgüter selbst hin und verteilen sie, um sicher zu stellen, dass die Hilfsgüter dort ankommen, wo sie gebraucht werden. Der Hilfsdienst bittet auch um Geldspenden, um den Transport zu finanzieren. Diese können auf das Konto (Konto-Nr.: 200 552 610, BLZ 593 501 10) der Malteser bei der KSK Saarlouis unter dem Hinweis Ukrainehilfe eingezahlt werden.

Gut erhaltene Sachspenden (nichts Zerbrechliches) können an folgenden Samstagen: 7. und 14. März von 14 bis 17 Uhr und in der Woche vom 9. bis zum 13. März täglich von 18 bis 20 Uhr bei den Maltesern in der Donatusstraße 60 in Roden abgegeben werden.

Weitere Informationen gibt es bei G. Steffen unter der Telefonnummer (0 68 31) 8 03 69.