| 20:33 Uhr

Im Haus der Diakonie
Sieben Friseure verschönern Bedürftige kostenlos

Sieben Friseure des Clubs „Barber Angels Brotherhood“ haben im Haus der Diakonie Bedürftigen kostenlos Bärte und Haar geschnitten.
Sieben Friseure des Clubs „Barber Angels Brotherhood“ haben im Haus der Diakonie Bedürftigen kostenlos Bärte und Haar geschnitten. FOTO: Helmut Paulus / Diakonie saar
Völklingen. (red) Es war ein ungewöhnliches Bild im Haus der Diakonie in Völklingen: Sieben Friseure des Clubs „Barber Angels Brotherhood“ schnitten kostenlos Bärte und Haare. Zu der Aktion eingeladen hatte die „Aufsuchende soziale Arbeit“ der Diakonie Saar.

53 Bedürftige aus Völklingen und Umgebung nahmen das Angebot gerne an. „Es herrschte eine tolle Stimmung, und am Ende gab es nur glückliche Gesichter“, berichtet Sabrina Sofka-Hell, Mitarbeiterin der Diakonie Saar. Der Club hatte aber nicht nur Scheren, Kämme und Umhänge mitgebracht, sondern auch Kuchen. Mit Hilfe der Rotarier aus Saarbrücken entstand  eine große Kuchentafel, bei der Gäste und Akteure zugreifen konnten.


Die „Barber Angels Brotherhood“ will mit ihren Aktionen bedürftigen Menschen neues Selbstbewusstsein vermitteln. Gegründet wurde der Club von Claus Niedermaier, Figaro aus Biberach an der Riß. Mehr als 50 Club-Mitglieder sind im Fünfer- oder Zehner-Team monatlich in ihrer Region unterwegs, um Obdachlose zu verschönern. Die Mitarbeiter der „Aufsuchenden sozialen Arbeit“ besuchen Menschen ohne festen Wohnraum dort, wo sie leben.