1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Islamische Religionsgemeinschaft unterstützt ökumenische Solidaritätsaktion

In Zeiten von Corona : Muslime und Christen wollen gemeinsam Verbundenheit demonstrieren

Die islamische Religionsgemeinschaft in Völklingen beteiligt sich mit einem Gebetsaufruf am ökumenischen Glockenläuten der evangelischen und katholischen Kirchen.

Jeden Abend läuten um 19.30 Uhr in Völklingen die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen gemeinsam, um den Zusammenhalt zwischen den Menschen in Zeiten des Coronavirus zu symbolisieren. Nun wird auch die islamische Religionsgemeinschaft in Völklingen sich an der ökumenischen Aktion beteiligen, wie die Stadt jetzt mitteilt.

Als Zeichen der religionsübergreifenden Solidarität plant die Selimiye Moschee Wehrden daher einen einmaligen Gebetsaufruf durchzuführen. Vom Interreligiösen Dialogkreis Völklingen heißt es dazu: „So verschieden Glockenläuten und islamischer Gebetsruf auch klingen mögen, so sehr zeigen beide, dass wir als Menschen vor Gott einander angewiesen sind.

„Ich begrüße die Entscheidung des Interreligiösen Dialogkreises Völklingen, sich solidarisch zu erklären und diese besondere Aktion zu unterstützen“, erklärt Völklingens Oberbürgermeisterin Christiane Blatt.

Wie die Stadt weiter mitteilt, wird der Gebetsaufruf unangekündigt bleiben. Man wolle so einer möglichen Menschenansammlung vorbeugen. Dafür soll der Aufruf im Nachgang im Internet verfügbar sein.