| 20:29 Uhr

Tuesday Station Music
Zum Finale gab es schöne „Compliments“

Völklingen. Völklinger Tuesday Station Music beendet die Saison. Im Sommer gibt’s im Wasserwerk Simschel Musik. Von Andreas Lang

Zum Finale der dienstäglichen Rock- und Bluesreihe am historischen Alten Bahnhof in Völklingen, der „Tuesday-Station-Music“, sorgten vier Lokalmatadore für eine volle Bahnhofshalle. Sänger Lukas Schüssler, Gitarrist Philipp Roth, Bassist Mathias Contini und Taktgeber Jonas Dauber nämlich. Junge Völklinger, die sich als Band „Compliment for Soul“ überwiegend den Hits aus der Jugend ihrer Eltern widmen und sich mit ihren  jungen Jahren schon sehr erfahren und professionell präsentieren.


Nur wortkarg sind sie ein bisschen. Zwischen den Titeln richten die Frontmänner Philipp und Lukas kaum Worte ans Publikum. Warum auch? Titel wie „Losing my Religion“, „Paint it Black“ und so weiter erkennt sowieso jeder der über 100 Anwesenden nach den ersten paar Tönen. Auch in der Unplugged-Version, die die Compliments im alten Bahnhof durchweg wählen. Zwischendrin lädt vor allem Philipp Roth gerne ein: „Jetzt seid ihr an der Reihe“. „Don‘t look back in Anger“ spielen sie da gerade und den Refrain hat das Auditorium textsicher parat: „And so Sally can wait“.

Organisator Rudi Spiller, in Musikerkreisen auch als „Gulli“ bekannt, blickt zufrieden auf die Saison am Völklinger Bahnhof. Erst im Herbst hatte er die legendäre Reihe wieder aufgenommen, nachdem viele Jahre Pause war: „Es hat sich stabilisiert, etwa, was die Zuschauerzahlen angeht.“



Und es soll weitergehen. Nach der üblichen Pause über das Sommerhalbjahr geht die Tuesday Station Music im Herbst erneut über die Bühne. Gulli verhandelt bereits mit den entsprechenden Bands.

Bis es dann im Oktober weitergeht, wäre es ihm aber lieb, wenn einige Arbeiten in der Bahnhofshalle erledigt wären. So sorgt zum Beispiel der Hohlraum unter der Bühne – sie ist über dem einstigen Treppenabgang zu den Gleisen aus Holz gezimmert – für Probleme bei der Beschallung der alten Bahnhofshalle.

 Aber auch wenn die „Tuesday-Station-Reihe“ erst mal Pause macht, musikalisch ist in Völklingen trotzdem einiges los.  Über den Sommer  wird es wieder montags  Live-Musik unter freiem Himmel geben. Die hatte es über Jahre im Schillerpark des Parkhotels gegeben, nach einem Pächterwechsel im Hotel war aber damit Schluss. Jetzt soll es im alten Wasserwerk am Simschel am Ortsrand Richtung Püttlingen weitergehen, das unter neuem Pächter wieder eröffnet wurde. Unter anderem hat sich dort  der bekannte Schlagzeuger und Bandleader Elmar Federkeil mit seinen vielfältigen Projekten angekündigt.