1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Die SG Baskets98 Völklingen/BBC Bous verlieren

Basketball : Die SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous verlieren

Der Basketball-Oberligist unterliegt klar bei der DJK Nieder-Olm. Hrasky war bester Werfer.

Ein Sieg, eine Niederlage: Das war die Ausbeute der beiden im Einsatz befindlichen saarländischen Basketball-Oberligisten am letzten Spieltag vor der Pause um Weihnachten. Die SG Baskets 98 Völklingen/BBC Bous musste nach den beiden wichtigen Siegen zuvor wieder eine Niederlage hinnehmen: Beim Tabellenfünften DJK Nieder-Olm unterlag das Team von Spielertrainer Gunter Gärtner am Sonntag klar mit 63:86 (29:50). Die Völklinger starteten bei den Rheinhessen im Gegensatz zu den vorherigen Partien schwach ins Spiel und lagen nach zehn Minuten bereits 14:28 hinten. Bis zur Pause zogen die von Topwerfer Nicolas Wolff (28 Punkte) angeführten Nieder-Olmer weiter davon, ehe die Partie in Hälfte zwei relativ ausgeglichen verlief. Mit 18 Zählern war Konstantin Hrasky bester SG-Schütze, gefolgt von Gärtner mit 15 und Till Peter mit zehn Punkten. Völklingen-Bous, das zuletzt Spitzenreiter SG Dürkheim-Speyer II beim 82:77 überraschend die erste Niederlage beigebracht hatte und danach das Saarderby bei der SG Roden-Dillingen II gewann, beendet das Spieljahr mit vier Siegen aus elf Spielen auf Rang acht.

Besser lief es für den TBS Saarbrücken am Samstag im Gastspiel beim ASC Theresianum Mainz II: Das Team von Spielertrainer Fred Addae gewann beim Tabellensechsten 80:76 (46:34) und nahm erfolgreich Revanche für die bittere 79:80-Heimniederlage zum Saisonstart gegen die Rheinhessen. Beste Werfer der Saarbrücker, die mit einer starken ersten Halbzeit die Basis zum vierten Sieg in Folge legten, waren Center Edouard Diouf mit 22 Punkten, Addae mit 20 sowie Edmond Gotzen und Denis Zubov mit je 14 Zählern. Der TBS reiste nur mit sieben Akteuren in Mainz an und geriet dadurch begünstigt hinten raus nochmal in die Bredouille, nachdem die Gäste mit einer 66:56-Führung ins Schlussviertel gegangen waren. Dort rettete die Saarbrücker Rumpftruppe den Vorsprung aber ins Ziel und beendet das Jahr dank des siebten Saisonsiegs auf Tabellenplatz vier. Der punktgleiche Tabellendritte TuS Herrensohr (ein Spiel weniger) hatte sich bereits letzte Woche mit einem 77:68-Erfolg beim BBC Horchheim in die bis zum 19. Januar 2019 andauernde Pause verabschiedet.