| 19:56 Uhr

Saar-Uni muss tropische Pflanzen im Botanischen Garten entsorgen

Saarbrücken. . Die Saar-Uni hat gestern SZ-Informationen bestätigt, dass die tropischen Pflanzen im seit April geschlossenen Botanischen Garten nicht mehr gepflegt werden können. "Der Restbestand wird voraussichtlich entsorgt werden müssen", sagte Saar-Uni-Sprecher Thorsten Mohr. Dietmar Klostermann

Tropische Pflanzen seien bei der Versteigerung Ende Juni und von anderen Botanischen Gärten am wenigsten nachgefragt worden. "Hier gibt es einen großen Restbestand", erklärte Mohr. Das liege vermutlich an den aufwändigen Haltungsbedingungen für die Pflanzen. Mohr korrigierte SZ-Informationen zu der Zahl der in den Gewächshäusern vorhandenen Pflanzen dahingehend, dass 930 von etwa 3000 Pflanzen bei der Auktion an Privatpersonen abgegeben worden seien. Etwa 500 Pflanzen wurden demnach von anderen Botanischen Gärten abgeholt. Die zukünftige Nutzung der Gewächshäuser und des Parks sei noch unklar, hieß es.