| 20:50 Uhr

Frühstück auf dem Max-Ophüls-Platz

Das „Nauwieser Frühstück“ ist eine gute Gelegenheit, nette Leute aus dem Viertel zu treffen. Foto: Nele Scharfenberg
Das „Nauwieser Frühstück“ ist eine gute Gelegenheit, nette Leute aus dem Viertel zu treffen. Foto: Nele Scharfenberg FOTO: Nele Scharfenberg
Saarbrücken. Bereits zum sechsten Mal veranstalten die Initiative Nauwieser Viertel und der Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 das "Nauwieser Frühstück " auf dem Max-Ophüls Platz, und zwar am Sonntag, 11. September, 10 bis 14 Uhr. Das Motto lautet erneut: "Draußen gemeinsam frühstücken und schwätzen: Freunde und Nachbarn, Jung und Alt, treffen sich." Jeder bringt, wie bei einem Picknick, seine eigenen Lebensmittel und Getränke sowie Besteck und Geschirr selbst mit. Tische und Bänke stellen die Organisatoren des Frühstücks auf. red

Bereits zum sechsten Mal veranstalten die Initiative Nauwieser Viertel und der Kultur- und Werkhof Nauwieser 19 das "Nauwieser Frühstück " auf dem Max-Ophüls Platz, und zwar am Sonntag, 11. September, 10 bis 14 Uhr. Das Motto lautet erneut: "Draußen gemeinsam frühstücken und schwätzen: Freunde und Nachbarn, Jung und Alt, treffen sich." Jeder bringt, wie bei einem Picknick, seine eigenen Lebensmittel und Getränke sowie Besteck und Geschirr selbst mit. Tische und Bänke stellen die Organisatoren des Frühstücks auf.


Das Miteinander, die Begegnungen und Gespräche stehen wie immer im Vordergrund. Bei Regen findet das Frühstück für diejenigen, die dennoch kommen, in überdachten Räumen in der Nähe statt. Das teilen die Veranstalter mit.