Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Diego klebt das Pech an den Pfoten

Saarbrücken. Sie wurden ausgesetzt, schweren Herzens weggegeben oder waren nach dem Tod der Besitzer unversorgt. Der Saarbrücker Tierschutzverein Home for Dogs hofft auf ein gutes Zuhause für den zweijährigen Diego. Der hat viel mitgemacht und sollte mal auf die Sonnenseite wechseln dürfen. Frank Kohler

Er hat's ganz schön schwer gehabt, der Diego (Foto: HfD). Der Schäferhundmischling mit dem lieben Blick kam in Kroatien zur Welt. Niemand gab ihm ein Zuhause und Geborgenheit. All das sollte der junge Rüde dank des Saarbrücker Vereins Home for Dogs finden. Er fand für Diego ein Zuhause in Essen. Doch das Glück währte nicht lange. Sonja Reuter, die Vorsitzende von Home for Dogs, erinnert sich wehmütig an die erste schöne Zeit des Schützlings. "Diego lebte wohlbehütet seit Herbst 2013 in seiner neuen Familie. Er wurde kastriert , besuchte die Hundeschule." Dann kam der nächste Nackenschlag. Unerwartet verlor Diego das Zuhause. Frauchen bekam ein Baby. Das war so schwer krank, dass es mit seiner Mutter lange in eine Spezialklinik musste. Niemand konnte sich um Diego kümmern. Herrchen brachte ihn zur Schwiegermutter. Dort schlug das Schicksal ein weiteres Mal zu. In der fremden Umgebung bekam Diego, zusätzlich genervt von Silvesterknallerei, den ersten epileptischen Anfall.

Die Familie wusste nicht mehr weiter. Home for Dogs holte Diego zurück ins Saarland. Weitere Anfälle folgten. Ein Vereinsmitglied brachte Diego nach Spiesen-Elversberg in die Tierklinik. Die Ärzte gaben Diego das Medikament Pexion. Seitdem ist er anfallfrei. "Die Ärzte machen uns Mut. Viele Hunde haben das", sagt Sonja Reuter. "Und sie haben eine normale Lebenserwartung". Daraus folgert Reuter: "Wir wollen für Diego kämpfen. Der liebe Hundebub verdient ein Zuhause, das ihn so nimmt, wie er ist."

Mehr Infos über Diego: Sonja Reuter, Tel. (01 72) 6 80 68 95.

Name: Diego

Alter: zwei Jahre

Rasse: Schäferhundmix

Gesundheit: Diego hat Epilepsie , ist aber anfallfrei, seit er das Medikament Pexion bekommt.

Besonderheiten: lieb, lernwillig, katzenverträglich