1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt
  4. Nachrichten aus Saarbrücken

Der TVA/ATSV Saarbrücken verliert wieder einmal die Nerven

Der TVA/ATSV Saarbrücken verliert wieder einmal die Nerven

Niederlage im Topspiel: Der Handball-Saarlandligist HSG TVA/ATSV Saarbrücken hat die Partie beim Tabellenvierten HC Dillingen-Diefflen mit 26:28 (13:14) verloren - und den zweiten Tabellenplatz an die HSG Nordsaar. Trainer Andreas Birk hadert: "Wir haben in den entscheidenden Situationen wieder mal die Nerven verloren und zu überhastet agiert. Eine Mannschaft wie Dillingen-Diefflen bestraft solche Nachlässigkeiten." Am kommenden Samstag um 19.30 Uhr spielt seine Mannschaft beim Drittletzten TuS Brotdorf.

Bis zur Halbzeit war das Spiel am Sonntag in der Sporthalle Diefflen ausgeglichen. Die Gastgeber erspielten sich zwar zwischendurch einen Vorsprung von fünf Toren. Doch insbesondere Johannes Martini hatte Anteil daran, dass es nur 13:14 stand. Er war mit sechs Treffern bester Torschütze der Gäste, die in der zweiten Halbzeit bis zur 37. Minute erneut einem Fünf-Tore-Rückstand hinterherlaufen mussten. Doch die Saarbrücker kamen erneut zurück ins Spiel. Sie glichen in der 54. Minute zum 25:25 aus. Dann traf Dillingen-Diefflens Jim Sander zwei Mal in Folge. Der TVA/ATSV verkürzte durch den Treffer von Christopher Persch. Doch in der 59. Minute erzielte Andreas Altmeyer den Treffer zum 28:26-Sieg für den HC.

Die HSG Dudweiler-Fischbach spielte am Sonntag beim TuS Brotdorf 27:27 (12:13). Nach neun Minuten stand es 6:1 für die Gastgeber. Doch HSG-Spieler Cedric Maurer erzielte in Halbzeit eins vier seiner zehn Treffer und hielt seine Mannschaft im Spiel. Nach der Pause erspielten sich die Gäste bis zur 40. Minute einen Drei-Tore-Vorsprung (20:17). Brotdorf kam zurück ins Spiel - nicht zuletzt durch eine Fülle an Siebenmetern. Insgesamt acht Mal trat Christian Leinen gegen Daniel Weber an - sechs Mal traf er. Seinen letzten Strafwurf kurz vor Spielende parierte der HSG-Torwart. Es sah nach einem Sieg für Dudweiler-Fischbach aus. Doch 15 Sekunden vor dem Ende traf Brotdorfs Marvin Hoff zum 27:27.

Am kommenden Samstag empfängt der Tabellenviertletzte HSG Dudweiler-Fischbach um 19.30 Uhr den Neunten MSG Illtal.