1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Landeshauptstadt

Fotoausstellungen über Popkultur in Saarbrücken

Ins Bild gerückt : Fotoausstellungen über Popkultur in Saarbrücken

„Pictures of Pop – Fotografie in der Popkultur“ heißt eine Reihe von Fotoausstellungen, bei denen der „Poprat Saarland“ noch bis März 2020 im ganzen Saarland insgesamt rund 1000 Fotos von über 130 Fotografinnen und Fotografen zum Thema Popkultur präsentiert.

Dazu gehört auch die Ausstellung „Einblicke in Monochrom“ von Lukas Pell. Sie wird an diesem Samstag, 7. September, 19 Uhr, zusammen mit der Ausstellung „Zehn Jahre Popscene – Covers of Pop“ im Garelly-Haus eröffnet. Die Ausstellung zeigt 25 Fotos. Lukas Pell fing vor etwa zweieinhalb Jahren an zu fotografieren. In Paris fand er endgültig seinen Stil. Seither sind seine Bilder schwarz-weiß und in den meisten Fällen unbearbeitet.

Die Ausstellung hängt bis Sonntag, 15. September. Sie kann während der Veranstaltungen des Rahmenprogramms besucht werden. Folgende weitere Ausstellungen von „Pictures of Pop“ hängen dann ebenfalls: „Der Flaneur“ von Sascha Markus im Kurzen Eck, Nauwieserstraße 15; „Pop-Ikonen im Saarland“ – Fotos aus drei Jahrzehnten mit Fotos von Julius C. Schmidt und Ferdi Hartung – eine Ausstellung des Landesarchivs Saarbrücken in Kooperation mit dem Poprat Saarland in der Union Stiftung, Steinstraße 10; „Popstars vor der Popkultur – eine Kabinettspräsentation“ im Lesesaal des Historischen Museums Saar; „Wolfsnacht! Powerwolf als Headliner in Wacken – eine Reportage“ von Christian Ripkens in der Galerie Neuheisel sowie „Painted Feelings“ von Laura König/Aura Luna Photography, im GEM Sessions Showroom, Mainzer Straße 50. 

">www.pop19.de