Verfahren gegen 29 Personen : 25 Kinderporno-Razzien im Saarland

Während der Fall Christoph Metzelder für Schlagzeilen sorgt, nimmt die Saar-Polizei 29 Personen wegen Kinderporno-Verdacht ins Visier.

(SZ) Die Polizei hat seit Anfang der Woche im Zuge von Kinderporno-Ermittlungen 25 Wohnungen und Häuser im Saarland durchsucht. Ein Sprecher in Saarbrücken bestätigte am Donnerstag der SZ entsprechende Informationen des SR. Insgesamt lagen demnach Durchsuchungsbeschlüsse im Verfahren gegen 29 Verdächtige vor, von denen einige noch nicht vollstreckt wurden. Die Razzien unter anderem in Saarbrücken, Heusweiler, Völklingen und Sulzbach richteten sich den  Informationen zufolge nicht gegen einen Ring, sondern gegen einzelne Personen in getrennten Verfahren wegen des Besitzes und der Verbreitung kinderpornografischen Materials.

Seit Mittwoch sorgen bereits Ermittlungen gegen den früheren Nationalspieler Christoph Metzelder für Schlagzeilen, die Medienberichten zufolge durch Bilder ausgelöst wurden, die der Sportler an eine ihm bekannte Frau per Whatsapp gesandt haben soll. Die Durchsuchungen im Saarland richteten sich dem SR zufolge dagegen nicht gegen Prominente.

Mehr von Saarbrücker Zeitung