Saarbahn mit Sandsäcken

Riegelsberg. Im Zuge der Saarbahn-Tests werden am Montag in Riegelsberg "schwere Geschütze" aufgefahren: Ein mit über 18 Tonnen Quarzsand beladener Saarbahn-Zug rollt dann durch Riegelsberg. So wird bei Brems-Tests ein komplett besetzter Saarbahn-Zug simuliert

Riegelsberg. Im Zuge der Saarbahn-Tests werden am Montag in Riegelsberg "schwere Geschütze" aufgefahren: Ein mit über 18 Tonnen Quarzsand beladener Saarbahn-Zug rollt dann durch Riegelsberg. So wird bei Brems-Tests ein komplett besetzter Saarbahn-Zug simuliert. Der stellvertretende Betriebsleiter Stefan Brandt erklärt: "Wir wollen sicherstellen, dass die Bahn auch unter den extremsten Bedingungen zuverlässig arbeitet." Das Gewicht der 729 Sandsäcke entspricht 243 Fahrgästen. Und da derzeit noch niemand mit der Bahn mitfahren darf, müssen 25-Kilo-Sandsäcke herhalten. Diese wurden in allen Sitzreihen und Gängen verteilt - drei pro Fahrgast. Neben Bremstests wird es auch Abschlepp- und Anfahr-Tests geben. >Siehe auch Landesseite B1 sma