1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Quierschied

Waschen, mahlen und dann heftig pressen

Waschen, mahlen und dann heftig pressen

Mit 36 Vorschulkindern waren die Kindergärten St. Paul und Maria Himmelfahrt zu Gast in der Kelterei in Quierschied . Die Kleinen durften sich die Apfelsaftproduktion des Obst- und Gartenbauvereins ansehen.

"Wir wollen den Kindern zeigen, dass man Äpfel nicht nur essen, sondern auch ein Getränk aus ihnen machen kann", erklärte Theo Feldmann, der Vereinsvorsitzende. Die Kelterer erklärten den Fünf- bis Sechsjährigen genau, wie das schmackhafte Getränk hergestellt wird: "Wir waschen die Äpfel , mahlen und pressen sie. Anschließend wird der Saft in der Zentrifuge gereinigt und gefiltert. In der Abfüllanlage wird der Saft erhitzt und in Beutel abgefüllt". Die Kinder staunten, als die Früchte mit der schweren Maschine zu Saft gepresst wurden. Ganz genau beobachteten sie, wie das Obst in die Kanister gelangt. Jedes Kind konnte so viel Apfelsaft trinken, wie es wollte und bekam noch eine Brezel dazu. Auf die Frage, wie der Saft denn schmeckt, erhielten die Männer ein lautes "Lecker!" Theo Feldmann freute sich über das Lob der Mädchen und Jungen und war auch erstaunt über das Interesse der kleinen Gäste.

Die Mitglieder Günter Pirron, Klaus Gesstner, Hans Bost, Josef Trenz, Johann Fries und der Vorsitzende Theo Feldmann sind das Kelter-Team des Vereins und produzieren jede Saison mehrere Tausend Liter Saft aus dem mitgebrachten Obst der Bürger.