| 22:11 Uhr

So ein Müll
Gemeinde will hart durchgreifen

Quierschied. Müllablagerungen sind nicht nur hässlich und bisweilen schädlich für Mensch und Umwelt – vor allem: ordnungswidrig und damit illegal. Genau wie Vandalismus und Schmierereien an öffentlichen Gebäuden verschandeln sie das Ortsbild.

Müllablagerungen sind nicht nur hässlich und bisweilen schädlich für Mensch und Umwelt – vor allem: ordnungswidrig und damit illegal. Genau wie Vandalismus und Schmierereien an öffentlichen Gebäuden verschandeln sie das Ortsbild.


Anfang Mai wurde die Außenanlage des neuen Veranstaltungssaals „Q.lisse – Haus der Kultur“ offiziell eröffnet. Diese wurde von der Bevölkerung auf Anhieb sehr gut angenommen und ist seither stets gut besucht, wie die Gemeindepressestelle meldet. Doch hat es gerade einmal zwei Wochen gedauert, bis Müll und mutwillige Zerstörungen (z. B. an zwei Lampen und an mehreren Scheiben) diese schöne Atmosphäre zunichte machten.

Auch häuften sich illegale Müllablagerungen an den Conainerstellplätzen und an anderen Stellen in der Gemeinde zunehmend. Aufgrund dessen sieht sich die Verwaltung zu verschärften Maßnahmen gezwungen. Ab sofort werden Kontrollen verstärkt, Vergehen unverzüglich zur Anzeige gebracht und die Höhe der Bußgelder maximal ausgereizt. Unabhängig davon, ob es sich um vermeintlich „kleine“ oder „große“ Vergehen handelt. Entsprechenden Hinweisen aus der Bevölkerung wird dabei gezielt nachgegangen. Im Fall der aktuellen Beschädigungen in der Außenanlage der Q.lisse wurde der Gemeindeverwaltung bereits Bildmaterial zur Verfügung gestellt. Nach der Auswertung werden die Taten zur Anzeige gebracht. Es sei denn, die Verantwortlichen setzen sich zeitnah mit der Verwaltung in Verbindung.