| 22:11 Uhr

Start ist am 1. Juni
Besonderer Mobil-Servicve für Senioren

Quierschied. Mobilität im Alter ist ein Thema, mit dem sich Kommunen künftig immer mehr beschäftigen müssen. Die Gemeinde Quierschied hat das schon getan und bietet ab Freitag, 1. Juni, den sogenannten Seniorenbus in den Gemeindebezirken Fischbach und Quierschied an. „Der Seniorenbus wird zunächst an zwei Wochentagen jeweils mit Hin- und Rückfahrt starten“, erklärt Quierschieds Bürgermeister Lutz Maurer den für Menschen mit Schwerbehindertenausweis und Leuten über 60 Jahren kostenlosen Service, „es werden insgesamt 27 Haltestellen angefahren. Besonders in Wohngebieten, wo derzeit kaum Linienverkehr möglich ist“.

Mobilität im Alter ist ein Thema, mit dem sich Kommunen künftig immer mehr beschäftigen müssen. Die Gemeinde Quierschied hat das schon getan und bietet ab Freitag, 1. Juni, den sogenannten Seniorenbus in den Gemeindebezirken Fischbach und Quierschied an. „Der Seniorenbus wird zunächst an zwei Wochentagen jeweils mit Hin- und Rückfahrt starten“, erklärt Quierschieds Bürgermeister Lutz Maurer den für Menschen mit Schwerbehindertenausweis und Leuten über 60 Jahren kostenlosen Service, „es werden insgesamt 27 Haltestellen angefahren. Besonders in Wohngebieten, wo derzeit kaum Linienverkehr möglich ist“.


Mit dem Seniorenbus sollen die Lebensqualität erhöht und die Erreichbarkeit von Einkaufsmöglichkeiten, Wochenmärkten, Ärzten oder Friedhöfen verbessert werden. Der Seniorenbus fährt künftig immer mittwochs und freitags. Die Gemeinde will die entsprechenden Haltestellen kurzfristig ausschildern. Die Maßnahme wird in Kooperation mit dem Quierschieder Bus- und Reiseunternehmen Huwig ausgeführt.

(cor)