Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 00:00 Uhr

Ökumenische Kleiderbörse hilft Aussiedlern im Köllertal

Püttlingen. red

Wenn Anneliese und Josef Schneider zu Besuch kommen, gibt es fast immer etwas zu feiern. So auch jetzt bei der Köllertaler Integrationsstelle für Zugewanderte (KIZ). Dort übergab das Ehepaar Schneider einen Scheck über 500 Euro an die stellvertretende Vorsitzende des Vereins "Aussiedler im Köllertal", Irina Rust. Die ökumenische Kleiderbörse in Köllerbach machte es möglich, so Anneliese Schneider, die seit Jahren mit ihrem Mann Josef die Geschicke der Kleiderbörse leitet. Schon in den neunziger Jahren, erzählt Vereinsgründer Toni Job, half die Kleiderbörse, als es galt, Asylbewerber und Aussiedler zu versorgen. Heute steht die Stadt Püttlingen wieder vor einer solchen Aufgabe und kann Unterstützung gut gebrauchen. Die Spende sei ein Zeichen der langjährigen Verbundenheit mit dem KIZ in dem gemeinsame Anliegen, Bedürftige mit Kleidung und anderem Lebensnotwendigen zu versorgen, sagte Anneliese Schneider.