1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Heusweiler

Aktion Kultur und die Gemeinde sorgen für kulturelle Highlights

Kulturprogramme der Kommunen : In Heusweiler wird erst mal Beethovens Geburtstag gefeiert

Gemeinde Heusweiler und die Aktion Kultur bieten eine Reihe interessanter Kulturveranstaltungen im neuen Jahr an.

Bei Klassikfans steht das Jahr 2020 ganz im Zeichen des 250. Geburtstages von Ludwig van Beethoven. Daher wird auch in Heusweiler am Freitag, 7. Februar, des großen Komponisten gedacht. Dann geben der Pianist Christian Strauß und der Violoncellist Peter Gerschwitz das Konzert „Beethoven und Romantisches“. „In der ersten Konzerthälfte werden Werke von Beethoven zu hören sein, und in der zweiten Hälfte widmen sich die Musiker auch Künstlern aus der Zeit der Romantik, wie Brahms und Debussy“, erklärt Marion Vogt-Hürstel, zuständig für Kultur im Heusweiler Rathaus. Peter Gerschwitz spielte lange Jahre bei der Deutschen Radiophilharmonie, Christian Strauß ist preisgekrönter Pianist aus Saarbrücken.

Gleich sechsmal wird im neuen Jahr Bongos Bigband unter der Leitung von Freimut Mertes in der Heusweiler Kulturhalle spielen. Freimut Mertes hat dort eine musikalische Heimat gefunden. Immer sonntags, von 11 bis 13 Uhr, werden neben Bigband Jazz und Gesang auch Lyrik-Vorträge und eine Ausstellung geboten. Die ersten Termine sind der 9. Februar, der 3.Mai und der 21.Juni.

Am Freitag, 6. März gehen die Rathauskonzerte weiter. Dann werden Wolfgang Mertes & Friends das Konzert mit dem Streichquartett „No Limits“ spielen. „In diesem Konzert widmen sie sich ausschließlich dem Tango Nuevo mit Werken von Astor Piazzolla. Sie waren schon im letzten Jahr hier, und das Konzert war einfach toll“, berichtet Marion Vogt-Hürstel. Am Freitag 3. April wird Isabel Meiser mit Natalya Malkova auftreten. Auch die Mezzosopranistin Isabel Meiser ist in Heusweiler keine Unbekannte. Diesmal wird die Sängerin insbesondere französische Chansons darbieten.

Neben eigenen Konzerten unterstützt das Heusweiler Rathaus auch verschiedene Künstler für deren Veranstaltungen, wie am Sonntag, 19. April, das Konzert von Christof Brill und Sascha Krebs im Rathausfestsaal. Nach dem großen Erfolg von „Eine Audienz bei Sascha Krebs & Christof Brill“ im letzten Jahr ist es Christof Brill, saarländischer Gitarrist und Inhaber der ortsansässigen Musikschule Vogel, gelungen, neben Tom Lehmann am Piano auch wieder den international bekannten Musical-Sänger Sascha Krebs für das Konzert mit bekannten Rock-Pop-Nummern und Musical-Songs nach Heusweiler zu locken.

Am Freitag, 8. Mai, stellt Wolfgang Mertes & Friends ein neues Konzert vor, diesmal mit „Artembrassé“. „Das ist eine Gruppe, die alle Künste vereint. Worte, Tanz, Instrumente, Rhythmus, Gesang, Performance, alles wird miteinander verbunden“. Diesmal hat Wolfgang Mertes so bekannte regionale Künstler wie Héctor Zamora, Oliver Strauch und den ehemaligen Balletttänzer und Künstler Gaetano Franzese dabei. Wenige Tage später, am Sonntag, 17. Mai, wird dann bei einer Matinee der preisgekrönte Pianist Thomas Scheytt Klassiker des Blues, des Boogie-Woogie und eigene Kompositionen vortragen.

Der rührige Verein „Aktion Kultur Heusweiler“ organisiert ebenfalls verschiedene Konzerte im Raum Heusweiler. So tritt am Sonntag, 19. Januar, in der evangelischen Kirche Heusweiler das Blechbläser-Quintett „LJO-Brass“, das aus Musikern des Landesjugendorchesters Rheinland-Pfalz besteht, mit der Sopranistin Elena Harsányi auf.

Am Donnerstag, 6. Februar, wird im Filmtheater Heusweiler ein ganz besonderer Abend veranstaltet. Mit „I’m old fashioned – The twenties are back“ wird ein Projekt von und mit Jörg Abbing und Studierenden der Hochschule für Musik Saar vorgestellt, in dem sich alles um die 1920er-Jahre dreht, mit Texten, Liedern, Songs und Chansons.

Am Mittwoch, 18. März, ist in der evangelischen Kirche in Wahlschied „Klez Fiesta“, das neue Klezmer-Programm von Helmut Eisel, Stefan Engelmann und Michael Marx zu hören. Einen „Aufbruch zu neuen Ufern“ gibt es am Sonntag, 26. April, im Rathaus Heusweiler. Dann bietet ein Konzert mit dem Odeon-Klaviertrio, Preisträger des Walter-Gieseking-Wettbewerbs, Werke von Beethoven, Dvorak und Murphy. Und am Sonntag, 7. Juni, gibt es einen „Abend bei Théodore Gouvy“ in der Kulturhalle am Markt in Heusweiler mit Matthias Wierig und Studierenden der Musikhochschule.
www.aktion-kultur-heusweiler.de
www.heusweiler.de/kultur-freizeit/veranstaltungen